[Angenommen] Lyan

    • [Angenommen] Lyan

      Name: Lyan (wird ingame Lyàn geschrieben)
      Geschlecht: Männlich
      Rasse: Zabrak
      Alter: ungenau – vermutlich in seinen Mid-Zwanzigern
      Rang: /
      Ausbildungsschwerpunkt (Hexer, Krieger, Attentäter, etc.): Attentäter

      Erscheinungsbild:
      Von durchschnittlicher Größe ist sein Körperbau geprägt durch Drill und Aufopferung. Ein kleiner Reigen diverser Narben ziert sowohl Rücken als auch Brust. Ein markantes, vergilbtes Exemplar in Form einer Verbrennung, schlängelt sich über die linke Gesichtshälfte. Schwarze Tätowierungen dominieren sowohl Antlitz, als auch Torso wie die Rückenpartie. Roter Teint, gelbe Augen und die charakteristischen Hörner, runden Lyans Erscheinung ab. Darauf bedacht nicht weiter aufzufallen, gibt und bewegt sich der Zabrak recht unscheinbar in der Masse. Zumeist in dunkles Leder oder ebenso schwarze Stoffe gekleidet, versprüht er keineswegs eine Affinität zur Macht.

      Aktueller Aufenthaltsort: Raumjäger der Fury-Klasse


      Auftreten (Verhalten):
      Reserviert, ruhig und berechnend, formen die Eckpfeiler seiner nach außen hin offerierten Verhaltensmerkmale. Kalkül und Räson bestimmen Lyans Charakteristika. Gräbt man tiefer, lauert eine unbestimmte Aggression, sowie Ungeduld in den Zügen des Sith. Misstrauen wurde über die Jahre tief gesät und Eifersucht ist es, die seinen Zorn omnipräsent am Leben hält.

      Meister (falls vorhanden): Ein unbekanntes, vermögendes Individuum; wobei der Term „Schöpfer“ vermutlich angebrachter wäre.

      Schüler (falls vorhanden): keine

      Stärken des Charakters: exzellenter Lichtschwert- und Nahkämpfer, kriegerische Akrobatik


      Schwächen des Charakters: spärliche Vertrautheit mit der Macht, Ungeduld, übermäßiges Misstrauen

      Geburtsort: vermutlich Dathomir

      Alter bei Eintritt in die Akademie: wurde autonom ausgebildet

      Alter bei Ernennung zum Sith: nicht genau definiert


      Kurze Beschreibung der Akolythenzeit:
      Lyans Fähigkeiten wurde seit Kindheitstagen in den Feuern der Aufopferung und des Drills geschmiedet. Insbesondere der Kampf gegen entsprechend programmierte Droiden, gehörte zu seinem Alltag. Im jugendlichen Alter erfolgten erste kleinere Einsätze. Dazu verdammt im Schatten zu agieren, zelebrierte der Zabrak stets ein Ziel: den Willen seines Meisters zu erfüllen.

      Kurze Beschreibung der Zeit als Sith:
      Im heranreifenden Alter sowie der Festigung seines Geschickes, wuchs Lyan in die Rolle des persönlichen, ominösen Attentäters seines Herrn. Mit einem Raumschiff der Furyklasse versehen, bestand sein Lebenshalt dahingehend, ausgewählte Ziele unbemerkt zu terminieren. Dabei verfolgte der Zabrak keinerlei politischen oder emotionalen Hintergrund und führte schlicht, als auch skrupellos die gewünschte Order aus.

      Lyan knüpfte im Zuge seiner Tätigkeit ein breit gefächertes Netz an zwielichtigen Informanten. Über die Jahre nagten Zweifel, Neid und Missgunst am Verstand des Zabraks. Er stellte Aufträge in Frage, fühlte sich benutzt aber auch unterfordert. Jener innere Zwist erschütterte sein bis dahin, linear geführtes Dasein und führte letztlich zum Zerwürfnis. Er betrog seinen Herrn und begab sich auf unheilvolle Flucht.

      Die weiteren Jahre waren geprägt von zahlreichen Attentatsversuchen, basierend auf ein ausgeschriebenes Kopfgeld aus der Feder seines verschmähen Meisters. Ebenso zählten eine unheilvolle, amouröse Liaison, sowie das Damoklesschwert des Verrats, zu Lyans ständigen Begleitern. Seine Zeit als Mitglied „Xyth’s“ endete im Versuch, den Lord des Paktes sowie eine vertraute Sith zu töten, da der Zabrak die Ansicht vertrat, von Beiden betrogen worden zu sein. Er überlebte das törichte, gescheiterte Manöver, zog sich in Konsequenz jedoch eine schwere Gesichtsverletzung zu. Lyan floh abermals in die Schatten und frönte fortan einem Dasein unter dem Radar. Diverse Aufträge als anonymer Attentäter, sorgten für sein finanzielles Überleben.


      OOC zu Euch als Spieler:

      Euer Alter:
      37
      Eure bisherige RP-Erfahrung:
      Ich vergnüge mich seit ca. 10 Jahren im Rollenspiel. Die Palette reicht von Herr der Ringe, über zu Age of Conan, SWTOR zu Release, Secret World, Guild Wars 2 und jüngst Black Desert.

      Eure bisherige Erfahrung im Star Wars, speziell, Sith-Bereich:
      Wie oben schon angekündigt, hatte ich SWTOR bereits zu Release oder eher, schon vorher über Foren-RP gespielt. Dort lernte ich auch Vastor kennen, der sich nahezu zeitgleich mit mir beim Pakt des Xyth bewarb. Die Gilde zerbrach jedoch äußerst rasch wie unerwartet und ich gründete mit einigen Bekannten eine republikanische Schmugglerbande. OOC-Zwist, brachte mich letztlich dazu, das Spiel aufzugeben.

      Was Ihr sonst loswerden möchtet: Mein Wissen im Sith-RP ist ehrlich gesagt nicht ausgesprochen fundiert. Natürlich kenne ich die Filme, habe mich auf den gängigen Onlineseiten eingelesen, sowie einzelne Starwarsbücher verschlungen (Darth Maul – Schattenjäger – ja, ich bin ein großer Darth Maulfan), aber dennoch vertrete ich die Ansicht, dass hier Nachholbedarf besteht, bzw. ich durchaus auf eure Kenntnisse zurückgreifen muss/möchte. Bei Lyan handelt es sich um meinen Ursprungschar (aus dem Pakt des Xyth) und sein Background ist vermutlich etwas unkonventionell, allerdings ermöglicht er mir ein recht breites Spektrum an Manövrierfähigkeit.
      Vorausgeschickt sei, dass ich in Beziehung lebe, berufstätig bin und Familie habe. Entsprechend, werde ich nicht mit täglicher Anwesenheit glänzen. Über eine Aufnahme und die Möglichkeit, Lyan endlich richtig auszubilden, würde ich mich sehr freuen.

      Einblick:
      Was hatte sich verändert? Lyan konfrontierte das reflektierende Abbild seines Spiegelbilds in ausdrucksloser Starre. Beide Arme gegen den schmucklosen Rahmen gestemmt, frönte der Zabrak jener Marotte, die das fragile Möbelstück des Öfteren dazu zwang, sein gläsernes Kleid unfreiwillig über den Schiffsboden zu verteilen. Zumindest diesbezüglich bestand gegenwärtig keinerlei Ambition. Es war ausnahmsweise keine Rage, welche Lyans Gemüt beherrschte. Viel eher, hatte sich eine bodenlose Leere in seinem vernebelten Geist ausgebreitet.

      Nichts veränderte sich. Er lebte weiterhin im Schatten, flüchtete vor dem Joch seines ehemaligen Meisters, wenngleich die Anschläge seltener wurden oder nahezu kaum noch existent waren. Betrug und Misstrauen, standen an der Spitze seiner ständigen Begleiter. Damit jedoch, vermochte sich der Zabrak nunmehr zu arrangieren. Immerhin, wurde sein neues, zweifelhaftes Dasein ebenso aus den Schatten des Verrats geboren. Eine eklatante Narbe zierte sein Gesicht, doch bei diverser Beleuchtung, barg dies nicht die einzige Neuigkeit.

      Die Zeit im Pakt, sowie die kurzlebige, wenngleich recht turbulente Liaison zu jener Sith hatte ihre Kerben hinterlassen. Lyan verstand, dass intensivere, amouröse Emotionen zu Schwäche und Abhängigkeit führten. Beides mündete in Gefangenschaft und ein Kerker, führte unweigerlich zum Tod. In seinem Fall jedoch, lediglich zu einer recht schweren Verletzung. Ausreichend, um ihm die Augen zu öffnen. Er würde sein neues Leben nicht vergeuden, es weder wegwerfen, noch in Düsternis zelebrieren. Ebenso wenig, wollte er es an die Gunst eines weiteren binden. Gefühle machten schwach und er~ war nicht schwach, durfte und konnte es nicht sein. Stärke gehörte seit je her zum fundamentalen Gut seiner Ausbildung.

      Die behandschuhten Hände zur Faust geballt, zog sich der Zabrak vom Spiegel zurück. Eine träge Bewegung, brachte die Kapuze über das gehörnte Haupt. Die Zeit war reif, eine Veränderung musste her. Ein Schatten wurde aus dem Licht geboren. Warum also, sollte er nicht endlich den Schritt wagen um die Dunkelheit zumindest temporär zu verlassen?
      "While seeking revenge, dig two graves - one for yourself."
    • Hallo Lyan,

      schön, dass du deinen Weg zu uns gefunden hast und Interesse an der Gilde zeigst.

      Deine Bewerbung liest sich für mich sehr gut. Dein Charakter wirkt durchdacht und detailreich konzipiert, sodass ich keine inhaltlichen Anmerkungen haben. Lediglich eine Frag stellt sich mir:

      Sein Herr, von dem Lyan ausgebildet wurde, war er auch ein Sith? Ich nehme an, Lyan wird von ihm ja den Umgang mit der Macht, der Dunklen Seite und dem Lichtschwert gelernt haben. Dazu würde es mich noch interessieren, ob er auch direkt nach dem Kodex der Sith ausgebildet wurde oder ob er seinen Weg in’s Sith-Dasein so gefunden hat.

      Ach und deine Timeline fehlt. Wäre noch gut, wenn du die noch nachreichst, für den Überblick. ;)
      Wir spielen aktuell im Jahr 22 NVC. Auch wenn ihm sein Alter nicht genau bekannt ist, könntest du zumindest den Weggang von Lyan grob datieren, den Eintritt bei den Xyth und andere Geschehnisse, die ihn geprägt haben.

      Lieber Gruß,
      Nimitya
      Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein.
    • Erstmal danke für dein Feedback. :) Was den Herrn angeht, dass ist eine sehr gute Frage. Ich vergleiche Lyans Ausbildung immer ein wenig mit der sehr prekären Abrichtung eines Kampfhundes. Sprich, sehr viel Peitsche und kaum Zuckerbrot. Ein ursprünglich harmloses, offensichtlich talentiertes, vielversprechendes Stück Fleisch, welches kontinuierlich in einen Ring geworfen wurde und die einzige Aussicht zu überleben dahingehend bestand, seine Widersacher zu besiegen.

      Vermutlich macht es jedoch Sinn, wenn der Meister selbst Machtsensitiv war und hin und wieder rudimentäre Vorgaben lieferte. Also den „Stock“ schwang, um Lyan zu dirigieren und zu formen. Zum größten Teil, ist er allerdings ein Autodidakt. Daher rühren auch seine spärlichen Kenntnisse die Macht betreffend. Lyan ist sicherlich unfähig einen Machtblitz abzufeuern oder gar jemanden zu beherrschen. Es reicht wohl für einen Machtschub oder nach Dingen auf diese Art zu greifen, damit hat es sich jedoch auch schon. Von einer klassischen Ausbildung zum Sith, ist er entsprechend weit entfernt.

      Dann will ich mich an die Timeline wagen:

      Bis 15 NVC: Lyan befindet sich im Würgegriff seines Meisters
      Jahre 15-18 NVC: Diese Jahre beschreiben Lyans Abkapselung, sowie eine Odyssee auf der Flucht vor diversen Kopfgeldjägern
      Jahr 18 NVC: Eintritt beim Pakt des Xyth
      Jahr 19-22 NVC: Der Zabrak verschwindet vom Radar um seine Wunden zu lecken und möglichen Verfolgern oder Attentätern zu entfliehen
      Jahr 22 NVC: Lyan beschließt aus dem Schatten zu treten und wird beim Kult der Vindicar vorstellig

      Ich wollte jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen, weil es sich bei bestimmten Geschehnissen um Dinge handelt, die Lyan prägten. Es wäre sicherlich interessant, diese IC zu erspielen.

      Grüße
      "While seeking revenge, dig two graves - one for yourself."
    • Hey Lyan :)

      Willkommen zurück. Es freut mich in der Tat sehr, dass Du Weg zu uns gefunden hast ;)

      Das Konzept passt auch mit den ergänzenden Anmerkungen auf Nimityas Fragen für mich. Wir müssen dann nur noch klären, wie wir das mit damals handhaben. Da ich Karrs und Alessjas Geschichte hinterher angepasst hatte, weil ich nicht dachte, jemanden aus dem Pakt noch mal wieder zu sehen, würde ich vorschlagen Du nimmst einfach an, dass Karr einen anderen Nachnamen als Vastor hatte. Mit Alessja war ich ja eh nicht im RP, weil die Gilde so schnell unter ging. Dann kann der Rest so bleiben.

      Wie siehts bei dir nächste Woche Montag mit Probe-RP aus?

      VG
      :maskelila: Inc.
    • Vielen Dank! Ich freue mich auch und gehe diesem neuen Abenteuer äußerst vorfreudig und gespannt entgegen. Was unsere gemeinsam erspielte Vergangenheit betrifft, so sehe ich darin keinerlei Hürde. Der ursprüngliche Karr gehört zwar zu Lyans Erinnerungen, ich hätte ihn aber ohnehin nicht mit Lord Vastor assoziiert.

      Montag passt mir gut, allerdings natürlich arbeitsbedingt erst in den Abendstunden. So gegen 20.00 Uhr? Wo genau, müsste ich denn hin, also Ingame? Dann schlage ich zur vereinbarten Zeit an jenem Ort auf.
      "While seeking revenge, dig two graves - one for yourself."