[Angenommen] Angehender Akolyth : Aedal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Angenommen] Angehender Akolyth : Aedal

      Name: Aedal Helian
      Geschlecht: Männlich
      Rasse: Zabrak
      Alter: 17
      Rang: -
      Ausbildungsschwerpunkt: -

      Erscheinungsbild: Hochgewachsen, Haarlos, Hörnerkrone, Muskulös, Gesichtstätowierungen
      Aktueller Aufenthaltsort: (Noch in Arbeit da der Charakter aufgelesen wird)
      Auftreten (Verhalten): Auffälligkeit durch schiere Körpergröße und -masse, direkt, entschlossen, eisern, distanziert,
      Meister (falls vorhanden): -
      Schüler (falls vorhanden): -

      Stärken des Charakters: Standhaftigkeit, direkte Konfrontationen, Nahkampf, Entschlossenheit, Schmerzverträglichkeit, Zielstrebigkeit
      Schwächen des Charakters: Diplomatie, Offenheit, Vertrauen, Teamwork

      Geburtsort: Iridonia
      Alter bei Eintritt in die Akademie: -
      Alter bei Ernennung zum Sith: -
      Kurze Beschreibung der Akolythenzeit: -

      [Falls zutreffend]
      Tätigkeiten nach dem Abschluss der Akademie: -
      Einsatzorte: -
      Kurze Beschreibung der Zeit als Sith: -

      [Falls zutreffend]
      Alter bei Ernennung zum Lord: -
      Errungenschaften die Ernennung untermauerten: -
      Tätigkeiten als Lord: -
      Kurze Beschreibung der Zeit als Lord: -


      Beschreibt Euren Charakter im Freitext mit eigenen Worten, nennt essentielle Erlebnisse des Charakters. Welche Ereignisse prägten ihn? Welchen Richtlinien folgt er? Nutzt den Freitext um Euren Charakter in eigenen Worten zu beschreiben:

      ... es knirschte unter seinen Stiefeln, als seine Sohlen kleinste Brocken und Dreck zu Staub zermahlten. Der Fokus seines stechendes Blick, welcher wie zwei Sonnen aus seinen Augenhöhlen strahlten, fiel auf die Fähre am Eingang der Höhle. Trotzig streckte er das Kinn vor um der Hitze zu trotzen, welche ihm vom Wind getragen ins Gesicht peitschte. Er warf einen Blick über die Schulter. Es war kein Wunder, dass kaum jemand zum Abschied gekommen war. Allein durch seine Größe war er eine beeindruckende Gestalt. Hartes Training und sein eiserne Wille hatten seinen Körper wie heißer Stahl auf einem Amboss geformt. Trotz der angelegten Gewandung pressten sich feste Muskeln gegen den Stoff statt diese zu verhüllen. Das und sein harsches Auftreten hatten ihm einen guten Dienst geleistet um zu vermeiden Bände zu knüpfen, Freundschaften zu schließen oder eine Beziehung einzugehen. Es war auch wohl seiner distanzierten Wesenheit zu schulden, dass er sich nur um seine eigenen Sachen scherte. So überraschte es ihn auch nicht, dass Vlek, ein durchschnittlich großer Zabrak welchen er über Jahre zu seinem einzigen Freund zählte, mit einem höhnischen Gesichtsausdruck zu ihm sah. "Das du mir ja nicht stirbst!" rief er lautstark um einer weiteren Böe zu trotzen. "Höchstens nur um mir dieses Gesicht nicht länger ansehen zu müssen." erwiederte Aedal mit dem vertrauten Brummen seiner Stimme. Es war nicht von Bedeutung, ob Vlek es hörte. Seine rechte Hand umschloss den Gurt seines Seesacks fester sodass seine Knöchel hell hervortraten. Nochmals richtete er seinen Blick nach vorn. Von Iridonia nach Argai. Eine Hölle wird gegen die nächste getauscht. Voller Erwartung an sich selbst hob er das Kinn und marschierte auf die Rampe des Schiffs zu. Er würde auch dieser Hölle trotzen. Er würde zurückkehren und seiner Ausbildung zum Krieger weiterhin nachgehen. Die Galaxis wird noch genügend Tücken im Ärmel haben um ihm forderndes Leben zu bieten. Das war ihm gewiss. Auch wenn er wusste, dass er anders war. Seine Fähigkeit, Dinge in einem raschen Tempo zu verstehen und zu lernen, war etwas, was ihn schwerlich einzigartig machen könnte. >Manche sind schlau. Andere nicht.< redete er sich stets ein um überhaupt eine Begründung zu haben. Mit einem Kopfschütteln warf er den Gedanken beiseite. Er musste sich konzentrieren. Sich vorbereiten. Die Waffe überprüfen und das Messer an seinem Stiefelschaft schärfen. Er stieg die Rampe empor und blickte nicht zurück bis die Fähre abhob. "Ich tausche stets eine Hölle gegen die nächste." murmelte er zu sich selbst und ließ sich auf einen befestigten Stuhl fallen...



      Timeline der Vita des Charakters:
      - 7 NVC Geburt
      - 13 NVC Schulische Ausbildung
      - 21 NVC Abschluss und Weiterbildung im Umgang mit Waffen & Kampf
      - 24 NVC Reise nach Argai
      - (offen für Auflesung)



      OOC zu Euch als Spieler:

      Euer Alter: 25
      Eure bisherige RP-Erfahrung: 6 Jahre, alle davon in Swtor
      Eure bisherigen Erfahrung im Star Wars, speziell, Sith-Bereich: In der Umsetzung gering, im Wissen durch Bücher/Filme/Serien/Neugier im Pedia akzeptabel
      Was Ihr sonst loswerden möchtet: Ihr habt echt verdammt viele Smileys im Forum. Ich weiß nicht warum aber das war auf den ersten Blick mein Liebling : huntsman
    • Hallo Funkeyy,

      vielen Dank für deine Bewerbung und dein Interesse an unserer Gilde! ^^

      Die Bewerbung liest sich für mich als Ganzes soweit schon sehr gut, dennoch habe ich ein paar kleine Anmerkungen, um das Konzept an sich besser verstehen zu können.
      1. Hat Aedal eine richtige schulische Ausbildung genossen? Ich muss gestehen, ich kenne mich mit der Kultur der Zabrak nicht sehr gut aus und habe sie eher für ein etwas… wilderes Völckchen gehalten. Gibt es auf Iridonia richtige Schulen oder Lerngruppen oder ähnliches? Oder wolltest du damit nur seine Ausbildung im Kindesalter mit den grundlegenden Lebensdingen beschreiben? Vielleicht kannst du mir hier auf die Sprünge helfen.
      2. Wie sah seine kriegerische Ausbildung aus? Was genau hat er gelernt? Von wem hat er gelernt und fand alles nur auf Iridonia statt? Gab es dabei Bereiche, in denen er besonders talentiert war oder die ihm besonders gut gefallen haben, dass er sich – falls schon möglich in dem jungen Alter ;) – spezialisiert hat?
      3. Weshalb reist Aedal nun von Iridonia nach Argai? Kannst du das noch ein wenig genauer ausführen? War es sein Wunsch, steckt da irgendeine Motivation hinter oder ist es eine Art Auftrag?
      Das war’s auch schon. Wenn du die Fragen nicht offen beantworten möchtest, kannst du sie auch gern per PN an Vastor und/oder mich schicken.

      Ich freue mich sehr über neue Akolythen, auch wenn es noch ein wenig dauern wird, bis er dann zu uns kommen kann. ^^

      Lieber Gruß
      Nimitya

      P.S. Die Smileys waren fast alle schon im Forum mit drin, also… bedien‘ dich. :D
      :vindicar: Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein. :syntunir:
    • Grüß dich und danke für die Antwort!

      Um direkt die Fragen aus meinem Gedankengut zu beantworten :

      1. Ich konnte nicht wirklich einen Nachweis zu einer Infrastruktur finden wie sie bspw. bei uns oder vergleichsweise Coruscant zu finden ist. Ich wollte damit nicht akademische Lehrgänge andeuten und aus ihm ein brilliantes Köpfchen machen. Eine schulische Ausbildung in dem Sinne, also meinem, diente nur dazu um eine ausreichende Bildung für grundlegendes Verständnis zu rechtfertigen. Zu der ausreichenden Bildung zählen zum Beispiel : lesen, schreiben, rechnen ... wirklich grundlegende Dinge. Ich stellte mir es auf Dauer anstrengend vor einen Char zu spielen, welcher nicht lesen kann.

      1.1 Ich denke aber man kann durchaus annehmen, dass auf Iridonia eine ausreichende Bildung zu Verfügung steht. Immerhin waren die Zabrak einer der Vorreiter für galaktische Erkundung, Raumfahrt und Kolonialisierung.

      2. Seine kriegerische Ausbildung umfasste bzw. umfässt (da er noch in der Ausbildung steckt) das grundlegende Verständnis um eine Schusswaffe zu warten und abzufeuern. Darunter zählen keine Exoten wie schwere Waffen, Artillerie oder Explosivwaffen sondern standardmäßige Blasterpistolen und -gewehre.

      2.1 Besondere Talente entwickelte er im Kampf im Angesicht des anderen. Für eine Spezialisierung, wie es sie beispielsweise bei den Sith auf Macht oder eine Doppelklinge gibt, ist er noch nicht "reif" genug. Sprich : Noch nicht weit genug in der Ausbildung fortgeschritten. Das erste Jahr der Ausbildung umfässt das grundlegene Verständnis und den Gebrauch von Waffen um sie effektiv einsetzen und instand halten zu können. Insgesamt hatte ich um die 2-3 Jahre eingerechnet. Das theoretische Wissen wird natürlich auch in der Theorie getestet, was Duelle unter "Schülern" nach sich zieht. In eben diesen Duellen hat er sich als direkt, standhaft und eisern bewiesen. (Wie in den Stärken angemerkt) Dabei bevorzugte er den direkten Weg und war stets bestrebt den Kampf nicht unnötig in die Länge zu ziehen um sich beispielsweise zu präsentieren oder seine Fähigkeiten zu demonstrieren. Selbstdarstellung in Form von Arroganz ist bei ihm nicht vorhanden.

      2.2 Für sich selbst hat er sich für den Kampf mit einer Klinge entschieden. Durch praktische Erklärung. Stabwaffen benötigen einen gewissen Schwung und ausholende Schläge um effektiv zu sein. Zwei Waffen sind fortgeschrittene Praktizierung der Kampfkunst, was es ihm zu Anfang verwehrte, dennoch behält er stets eine Hand frei um den Gegner zu packen, einen überraschenden Schlag zu landen oder andere Objekte einzusetzen.

      3. Die Reise von Iridonia nach Argai ist eine "Prüfung des Willens". Ausgesetzt in einer eisigen Hölle, welche jegliches Überleben erschwert und sämtliches Wissen durch Selbsterhaltungstrieb abfragt, ist es seine Aufgabe dort eine Woche lang ohne Hilfe von außen zu überleben. Da Iridonia eine von enormer Hitze geplagter Planet ist und die Umweltbedingungen dort auch nicht gerade rosig sind, ist es eine neue Erfahrung für ihn und eine Fortbildung seiner Fähigkeiten.

      3.1 Angemerkt hatte ich den Grund nur nicht um seine Story nicht direkt vorab auf dem Tablett zu servieren. Da du aber nachgefragt hast, lege ich das natürlich zum Verständnis offen. Außerdem bietet diese Reise von einem Planeten zum anderen ein prima Ereignis um ein Schlüsselelement einzubauen. Dieses Element erlaubt mir und euch den Charakter mit dem Kult zu verknüpfen. Was beispielsweise ermöglicht in aufzulesen. Mir wäre nämlich schleierhaft warum der Kult auf einer eisigen Hölle wie Argai umherstapfen sollte, da es dort nicht mehr als Schnee, Eis und Ruinen gibt.


      Was die gewisse Wartezeit angeht, so hat Vastor mich schon aufgeklärt. Ich kann verstehen, dass momentan ein organisatorischer Stop herrscht. Immerhin wurde "der Kopf der Schlange" abgetrennt und alles versucht sich in geregelte Bahnen zu finden. Ein Vermieter vermietet auch keine Wohnung wenn das Haus in Flammen steht. ;)
    • Danke für deine ausführliche Antwort!
      Damit sind meine Fragen auch alle geklärt und es passt für mich alles so. :)

      Wie genau er dann zu uns kommt oder ob wir ihn finden, können wir dann später mit Vastor besprechen, sobald es auch bei uns IC klarer ist, was alles möglich ist. ^^

      Und eine Welt aus Schnee, Eis und besonders Ruinen ist etwas, was zumindest Nimitya IC ganz interessant findet. ;D
      :vindicar: Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein. :syntunir:
    • So, wir haben uns nun besprochen und auf folgendes geeinigt:

      Das Gerücht um den kleinen Aufstand in unserer Basis auf Hoth spricht sich schnell herum und dringt bis zu den Piraten durch. Piraten gab es auf Hoth schon immer, daher ist es nur legitim, dass diese hier dort Kontaktpersonen haben.

      Die Piraten begeben sich also nach Hoth in der Hoffnung ein bisschen in unserer Basis looten zu können. Sehr zu ihrem Leidwesen müssen sie feststellen, dass doch noch Soldaten übrig sind. So werden sowohl Aedal als auch Mejuna gefangen genommen. Das wird natürlich gemeldet.

      Ein paar von uns fliegen nach Hoth, um zum einen den Status der zerstörten Basis zu begutachten und zum anderen die Gefangenen zu verhören.

      Als Termin haben wir diesen Samstag, 17.08. um 20 Uhr vereinbart.

      Wer mit möchte, möge sich bitte privat bei mir melden. Danke.
      :maskelila: Inc.