[Angenommen] Cesh Kâthrine Key - Mandalorianerin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Angenommen] Cesh Kâthrine Key - Mandalorianerin

      Vorab: Solltet ihr wirklich keine Mando's aufnehmen, dann sagt kurz bescheid und die Bewerbung ist dann natürlich hinfällig. Auf Grund der Gildenbeschreibung, lest sich zumindestens heraus, dass auch 'nicht' machtsentive Charaktere bewerben können ?!

      Name: Cesh Kâthrine Key (bekannt als 'rote Baronin')
      Geschlecht: weiblich
      Rasse: Mando’ade - Mirialanerin
      Alter: 35y
      Rang: -
      Ausbildungsschwerpunkt: -

      Erscheinungsbild:

      Cesh ist zwar ursprünglich Mirialanerin, aber mit der Adoption in eine Mando-Familie, hat für sie diese Herkunft keinen Sinn und Zweck mehr. Sie ist etwa 1,70 groß, schlang und für eine ‚normale‘ Frau doch gut trainiert, doch wirklich etwas von ihrem Körper bekommt man nur in sehr seltenen Fällen etwas zu sehen. Generell trägt sie immer eine Durastahl- Panzerung, die sie selbst mit der Zeit gefertigt und verbessert hat, sei es Flickarbeiten oder neue Technologin in Form von Sensor- oder/und Waffentechnik. Auch wenn die Rüstung nicht wirklich ‚schick‘ aussieht, ist sie mehr auf Bequemlichkeit und Funktionalität ausgelegt, eben auf Cesh selbst. Die Rüstung ist in schwarz-rot gehalten, die Farben ihres Clans.


      Aktueller Aufenthaltsort: Alderaan
      Auftreten (Verhalten):

      Gerade auf Alderaan, ist die ‚rote Baronin‘ – wie sie Alderanner rufen – eher dafür bekannt, ihre Aufträge immer zu einem Abschluss zu bringen, egal wie. Wenn sie einen Auftrag annimmt, dann stellt sie auch sicher, dass dieser auch zufriedenstellend beendet wird. Warum sie Hauptsache in den letzten Jahren auf Alderaan operiert, hat keinen bestimmten Grund, es hat sich eben so ergeben und die Adelsfamilien zahlen sehr gut, Hauptsache die Diskretion stimmt und bisher hat sie immer Stillschweigen behalten. Natürlich konnte sie hin und wieder, dass eine oder andere Wissen für sich persönlich nutzen, um sich einen kleinen Vorteil zu verschaffen, mehr aber nicht. Auch Alderaan’s Politik lernte sie mit der Zeit immer besser kennen, ebenso wie der Adel und auch die Gemeinschaft funktioniert. Gerade was der Adel betrifft, ist Fingerspitzengefühl gefragt, denn ein falsches Wort, eine falsche Geste, kann schon zu einer Beleidigung führen und dass sie einen potenziellen Klienten verlieren kann.

      Auch gegen die allgemeine Meinung, Mando’s wären gute Kopfgeldjäger, ist Cesh nicht immer auf der Jagd oder verfolgt einen Auftrag, eigentlich ist sie Schmied von der Berufung, denn ihr Adoptivvater wollte neben der strengen Erziehung, dass Cesh auch einen vernünftigen Beruf erlernt. Sie selbst betrachtet sich selbst eher als ‚Mädchen für alles‘, denn man kann sie für vieles anwerben, sei es Leibwache, Sucher oder externer Berater, das schmieden selbst macht sie nachwievor, hauptsächlich Auftragsarbeiten, was auch ihr Hauptbroterwerb wurde.

      Stärken des Charakters:

      - gute Blasterschützin. Cesh lernte die Kunst des duallen Gebrauch von Blaszerpistolen und konnte auch über die Jahre ihre Künste verbessern. Aber sie ist fefintiv nicht die beste und dass weiß sie auch

      - diplomatisch: Wer auf Alderaan überleben und auch die Adelsfamilien als Klienten gewinnen will, der sollte schon feinfühlig, diplomatisch und vorallem schweigsam sein. Eine Lektion die sie in ersten Zeiten auf den Planeten schnell lernen musste.

      - handwerklich begabt: Mit den Jahren hat sie verschiedliche Handwerkskünste lernen müssen, gerade wenn es um ihr Schiff oder um ihre Waffen geht, müssen diese immer funktionieren. Auch hier ist sie kein Genie, aber für allgemeine Dinge reichen ihr Wissen und Können doch aus. Spezielle Dinge oder besondere Reparaturen muss sie dann doch in fremde Hände legen.

      Schwächen des Charakters:

      - Einzelgänger: Cesh war schon seit verlassen ihrer Familie, auf sich allein gestellt, zwar kam es schon mal zu Aufgaben die sie in einen Team erledigte, aber immer wieder musste sie feststellen, dass sie alleine besser dran war, als in einen Team zu arbeiten.

      - Nicht machtsensitiv: Von der Macht versteht sie nichts und weil sie damit nichts zu tun hat, überlässt sie anderen diesen 'Hokus Pokus'.

      - misstraurisch: Cesh traut generell erstmal keinen. Erst wenn sie jemanden kennenlernt und einschätzen kann, dann kann sowas wie Freundschaft und vertrauen endstehen.

      - zurückhaltend: Wenn es um neue Klienten geht, ist sie zurückhaltend, selbst wenn alles oberflächlich alles in Ordnung ist.

      - agressiv: Es gibt Dinge im Leben, die sie akressiv machen, unbezahlte Rechnungen oder nichtgezahlte Vereinbarungen. Dann kann es schon mal sein, dass sie wirklich reagiert und den Blaster zückt.


      Geburtsort:Mirial

      Beschreibt Euren Charakter im Freitext mit eigenen Worten, nennt essentielle Erlebnisse des Charakters. Welche Ereignisse prägten ihn? Welchen Richtlinien folgt er? Nutzt den Freitext um Euren Charakter in eigenen Worten zu beschreiben:


      Timeline der Vita des Charakters:

      - 10 vVC: Geburt auf Mirial

      - 9 vvC: Überlebende eines Piratenangriffs, gemeinsam mit ihrer biologischen Mutter. Ort und Grund der Reise ist nicht bekannt, jedoch dass sie von Mandalorianern gefunden und geredet wurde. Ihre Mutter verstirbt, das 'Baby' wird vom Clan Barlkan 'adoptiert'.

      - 9 - 1 vVC: 'Kindesalter' Erziehung durch ihr Stief- und Adoptivmutter. Mandaloranische Kinder werden tradionell in ersten Jahren eines Kindes durch die Mutter erzogen und auch schon in den Grundlagen des Kampfes unterwießen. Ebenso war es auch bei Cesh.

      - 1 vVC - ca. 4 nVC 'Jugendalter': Als Cesh ca. 8 Jahre alt wurde, übernahm ihr Ziehvater, die weitere Ausbildung und auch ein Teil ihrer Erziehung, natürlich war auch weiterhin ihre Mutter beteiligt. Im Vordergrund lag vorrangig Kampf und Tradition, natürlich kamen auch allgemeine Dinge, wie Haushalt und Handwerk zur Geltung. Natürlich war auch die Sprache wesenlicher Bestandteil, weshalb sie besser Mando'a spricht, als Basic oder Mirialisch, eigenlich spricht sie kein mirialisch und Basic benutzt sie nur äußerst ungern. Ihr Vater war Schmied und so brachte er Cesh auch das Handwerk bei und verband immer gern Lektionen Alltagssitutationen, um ihr die verschiedlichen Aspekte der Ausbildung und Erziehung näher zu bringen. Cesh erlernt in späteren Jahren auch das erweiterte Schmieden mit Beskar, da es jedoch selten und äußerst teuer ist, kam sie eher selten in Kontakt mit diesen besonderen Metall, ihr Vater jedoch war im Clan und darüber hinaus in anderen Clans als angesehender Beskarschmied bekannt, weshalb sie überhaupt damit in Berührung kam.

      - ca 4 - 6 nVC 'Übergangsjahre zur Erwachsenden': Mit ca 13 begann für Cesh die Jahre des Aufstiegs zum Erwachsenden und zahlreiche Prüfungen eines Mandalorianers. in zahlreichen Lektionen und Prüfungen, wurde unter der knut ihres Clans geprüft, beaufsichtigt und in den letzten Dingen gelehrt, was es bedeutet, ein Mando zu sein. Gerade Dinge die das Resol'Nare betreffen, standen auf der Prüfwaage, ebenso wie die Wege der Loyalität zum Clan und zur Familie, Disziplin, Mut und Respekt für ihr mandalorianisches Erbe. Ihre erste richtige Prüfung fand auf Taatoinne statt, wo sie kanpp einen Monat überleben musste. Es mag knallhart klingen, aber es war nunmal bestandteil ihrer Prüfungen, die ihr Clan auferlegte.

      - 6 nVC: mit ca mitte 16 wurde Cesh feierlich in den Clan Barlkan aufgenommen und somit auch als erwachsende Person angesehen.

      - 8 nVC: die ersten beiden Jahre nach ihrer Aufnahme und Zeremonie zur erwachsenden Person, blieb Cesh noch zu Hause und half grösstenteils noch ihren Vater in der Schmiede, eher sie ihren ersten Auftrag durch einen bekannten Jäger und Bekannten ihres Vaters bekam. Cesh sollte bei der Jagd einer selten Exemplars helfen, es zu fangen. Gleichzeitig bot sich für Cesh die Möglichkeit, auch die herangehensweiße eines anderen Jägers zu lernen und evtl auch das eine oder andere anzueignen. Ihr Vater hatte eigenlich eine Heirat im Sinn, aber Cesh weigerte sich strickt gegen diese Pläne, sie will lieber ihren eigenen Mann finden, als sich jemanden 'an die Backe kleben' zu lassen.

      - 10 nVC: Cesh blieb etwas länger als zwei Jahren beim Bekannten ihres Vaters, eher sie wieder zurück zu ihrer Familie und ihren Clan aufmachte. Die Jahre waren äußrst lehrreich und auch die ersten Erfahrung im der richtigen Kopfgeldjagt hat sie bereits hinter sich gebracht, empfand es aber nicht als herausfordernd, sie wollte lieber den Hammer am Schmiedefeuer klopfen, als permament durch die Galaxies zu düsen. Doch lange blieb sie nicht daheim, den der nächte Auftrag, der durch den Clan selbst kam, führte sie nach Alderaan, wo sie den Haus Thul dienlich wurde. Nach Abschluss des Auftrags blieb sie noch eine Weile auf Alderaan und tranierte gemeinsam - mit Erlaubnis des Hauses Thul - mit Soldaten und Leibwächtern.

      - 11 nVC - heute: Mehr als 15 Jahre blieb sie permament auf Alderaan und arbeitete hin und wieder für die grösseren Adelsfamilien. Die meiste Zeit jedoch verbrachte sie in ihrer eigenen Schmiede, die sie eröffnete, um Auftragsarbeiten für Gross und Klein auszuführen und so ihre Credits zu verdienen. Über die Jahre wurde sie auf Grund ihrer zu teils roten Rüstung als rote Baronin bekannt. Warum Baronin? Nun wenn es auf Alderaan kein permamentes Geschwätz geben würde und nicht dauernd Gerüchte an der Tagesordnung wären, dann hätte der Adel nichts mehr zu tun oder? Lange hielt sich das Gerücht, dass Cesh ein heimliches Verhältnis mit einen Baron hätte, ob es jedoch stimmt, behält die Mando für sich.




      OOC zu Euch als Spieler:

      Euer Alter: 34
      Eure bisherige RP-Erfahrung: fortgeschritten
      Eure bisherigen Erfahrung im Star Wars, speziell, Sith-Bereich: fortgeschritten.
      Was Ihr sonst loswerden möchtet: Sith ist gut und schön, aber ich würde gerne mal nen Mando wieder bespielen ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Kathrine ()

    • Hallo!

      Als einzige andere Mirialanerin der Gilde, fühle ich mich berufen, mich zu Wort zu melden. :D
      Erstmal Danke für deine Bewerbung. Da ich mich hauptsächlich mit Sith-RP beschäftige, weiß ich recht wenig über Mandos, bin mir aber recht sicher, dass wir diese generell aufnehmen.
      Du solltest aber bedenken, dass wir grundsätzlich ein Sith-Gefolge sind. Das bedeutet, dass das RP für nicht-sensitive zweit- oder sogar drittrangig ist. Es gibt nicht viele Nichtsensitive und wenn dann meist in "sozialen Kontexten" wie Ärzten, die ihren klaren Fokus und ihre Verbindung zu den Sith haben. Da ich mich wie gesagt, nicht mit Mandos auskenne, weiß ich auch nicht so ganz, was ein Mando bei uns sollte. Wir haben unsere Soldaten und für "Auftragsmorde" sind Sith-Attentäter sehr viel besser geeignet. Ich denke, da wäre die Schmiedekunst deiner Charakters der einzige wirkliche Anlaufpunkt. Wenn du das zum Fokus machen möchtest, geht das aber sicher fit.
      Das Ganze soll dich absolut nicht abhalten, ist aber ein kleiner/großer Hinweis, da immer mal wieder Spieler kommen und gehen, weil ihnen das Mando/Nichtsensitiven-RP nicht ausgebaut genug ist. Wenn man da wirklich tief in die Materie will, ist man hier sicher unglücklich. Wenn du sie in Richtung Wache/Soldat entwickeln lassen willst, lässt sich da aber sicher was machen. Auch da muss man aber bedenken, dass die meisten Sith einen feuchten Dreck auf Soldaten geben und der Anschluss dann eher unter die anderen Nichtsensitiven fällt.
      So viel dazu.


      Kathrine schrieb:

      Sie ist etwa 1,70 groß, schlang und für eine ‚kleine‘ Frau doch gut trainiert
      Einmal dazu: soweit ich weiß, sind Mirialaner von der Größe her mit Menschen vergleichbar. Demnach wäre 1.70m nicht klein sondern durchschnittlich groß. ;) Nur als Kleinigkeit.

      Eine Frage habe ich noch:

      Kathrine schrieb:

      das schmieden selbst, macht sie eher nur noch für sich selbst oder bei Auftragsarbeiten, was auch ihr Hauptbroterwerb wurde.
      Was denn jetzt? :D Der Satz widerspricht sich selbst. Macht sie es nur noch für sich oder ist es ihr Hauptbroterwerb? ^^


      Meine Anmerkung, wie (fast) immer. Die Stärken und Schwächen sind mir zu unausgeglichen. Misstrauisch ist in der Galaxie sicher fast jeder und dass sie nicht-sensitiv ist, ist finde ich keine Schwäche, sondern einfach ein Aspekt des Konzeptes. Würde mich also freuen, wenn du da ein bisschen mehr ausbauen könntest. Der Charakter lebt von den Schwächen, nicht von den Stärken. :)
      Ansonsten liest es sich für mich aber ganz gut.
    • Hallo Kathrine,

      vielen Dank für deine Bewerbung und das Interesse an der Gilde!
      Eine Mando hatten wir schon lange nicht mehr und auch an sich hatten wir in der Gildengeschichte etwa nur eine Hand voll an Mandos überhaupt in unserem Gefolge. Ich bin daher sehr gespannt auf den Charakter! :)

      Inhaltlich kenne ich mich leider gar nicht mit den Mandalorianern aus, weshalb ich zu dem Teil nichts sagen kann. Hier überlasse ich das Wort gerne den anderen Gildenmitgliedern, die mehr Ahnung haben - sollte es etwas anzumerken geben. ^^

      Generell möchte ich schonmal darauf hinweisen, dass wir hauptsächlich ein Sith Gefolge sind, welche vom Akolythen bis zu einem Darth alles zu bieten haben. Der Fokus liegt demnach in dieser Richtung.

      Nichtsdestotrotz nehmen wir immer gerne auch nichtmachtsensitive Charaktere auf und brauchen die auch, damit sich in dem Bereich mal ein gewisser Status Quo bilden kann. Wir verfügen derzeit über nur wenige Nicht-Machti-Spieler. Das Problem hier war und ist immer, da wir nur wenige haben, verlieren viele den Spaß an dem RP und verlassen uns wieder oder steigen auf Twinks um. Wenn du also nur wenig Interesse am RP mit Sith (und denen, die es werden wollen) hast, dann ist unsere Gilde durch den Fokus vielleicht nichts für dich. Solltest du und dein Charakter jedoch keine großen Berührngsängste haben, freuen wir uns auf das RP mit dir! :)

      Nun aber zu dem Konzept selbst:

      Kathrine schrieb:

      Alter: 36y

      Kathrine schrieb:

      10 vVC: Geburt auf Mirial
      1. Cesh ist ein Jahr zu alt, wenn sie 10 VVC geboren wurde (und bereits im Januar bis Mai ihr Geburtstag war).
      Wir spielen aktuell im Jahr 25 NVC, weshalb Cesh dieses Jahr erst 35 Jahre alt werden kann. Die Zeitrechnung ist nicht so einfach und oft verwirrt man sich selbst mit dem Jahr Null, doch das Alter kann man immer ganz simpel ausrechnen, indem man einfach die Geburt vor dem Jahr Null plus das aktuelle Jahr rechnet. Zudem muss man hier immer bedenken, dass man im Geburtsjahr noch Null Jahre alt ist und sie ja erst im Jahr 09 VVC 1 Jahr alt geworden ist.
      Sollte es das noch immer nicht klar machen, können wir gern privat drüber sprechen, sonst artet das hier aus. :)

      2. Sie hat eine Weile für Haus Thul gearbietet, demnach wird sie dem Imperium eher positiv gegenüberstehen? Hat sie - bis auf Haus Thul - bereits direktere Bekanntschaft mit dem Imperium gemacht oder sich damit beschäftigt? Kennt sie das System, inklusive der Sith?

      3. Zu dem Punkt bezüglich des Imperiums:
      Hat sie schon Kontakt mit Sith gehabt? Hat sie eine bestimmte Einstellung gegenüber der Sith oder tritt sie an alles eher offen heran, auch wenn sie sicherlich das ein oder andere schon gehört hat?

      4. Bräuchten wir noch einen Anspielpunkt, wie sie Teil eines Sith Gefolges werden soll.
      Hast du dir dahingehend schon Gedanken gemacht, wie sie Teil unseres Gefolges werden kann? Auf Alderaan untertsützt unser Gefolge ein kleines Haus, doch vor Ort sind wir derzeit nicht. Daher nehme ich da gerne deine Ideen und Überlegungen an!

      Mehr habe ich auch nach dem ersten Überfliegen nicht. ^^

      Wie gesagt überlasse ich den Mandalorianer-Teil gerne den anderen.
      Ich bin gespannt auf deine Antworten. :)
      :vindicar: Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein. :syntunir:
    • Erstmal danke für ein freundliches Wort für euch beiden :)

      @Nyven Deine Anmerkung ist gut und ist notiert und zur Kenntnis genommen. Doch ich sehe es lieber so: Ich kann noch 1,2 oder 10 Schwächen u. Stärken hinschreiben, doch am Ende wäre ich damit unglücklich, ich spiele lieber mein Char IG aus und forme ihn während seiner RP zeit. Generell hasse ich Bewerbungen und immer wieder musste ich mich dabei erwischen, Dinge zu erwähnen, die IG komplett anders ausfallen und somit wiedersprechen. Auch wenn ich gerade etwas vorbeirede und du eher einen Hinweiß geben willst, habe ich dein Anmerkung verstanden ^^

      @Nimitya

      Die Sache mit den Mandos und Ingame: Ich bin mir vollends bewusst, dass ihr eine zum grössten Teil reine Sith-Gemeinschaft bespielt und die von mir gewählte Rolle eher eine untergeordnete Rolle spielen wird. Eigenlich verfolge ich 2 Ziele, wenn ich ehrlich sein soll: Ich will wissen, wie ihr tickt und zum anderen möchte ich nicht perma online sein, sprich ich muss nicht jeden Abend online sein, es seidem ein Plot läuft oder ein Event in den Cesh involviert ist.

      Was mein 'Konzept' betrifft, bespiele ich Mandos seit ca 2012, damals war meine erste Gilde 'Beskarschmiede' eine reine MAndigilde, die Hauptsache auf Voss aktiv, aber IG als Heimat behandelt. Über die Jahre lernt man das eine oder andere und natürlich habe ich auch quellen benutzt, um nicht hier halbwahrheiten zu benutzen :) u.a. war auch das 'Das Buch der Kopfgeldjäger: Die geheimen Schriften des Boba Fett', dass ich mir damals bei Amazon, neben den Buch der Jedi u. Sith erworben habe.

      Aber zum Kern:
      Alter: Natürlich hast du recht und sowas sollt schon korrekt sein, für mich persönlich sind Dinge wie das Alter eher zweitrangig, in Cesh's Fall kann ich sie ruhig ein Jahr jünger oder älter sein, mir ist das relativ ;)

      Imperium und Sith: Ich fasse mal Frage 2 u. 3 hier zusammen. Ich beantworte die es mal mit 'Indirekt', sprich: Sie kennt das Imperium, hat sicher schon Geschäfte gemacht mit Imperialen od. im Namen eines Sith, aber eine direkte Meinung zu Kunden, in diesen Fall, eine direkte Meinung zu Sith oder/und eine direkte Meinung zum Imperium und seinen Bürgern, hat sie keine. Cesh ist eine Frau, die zwar gerne ein tollen Auftrag von beiden Seiten annehmen würde, mischt sie sich nicht in Angelegenheiten der Partei(en), was auch eine Meinung betrifft.

      Okay, mit meiner Bewerbung in eure Sith-Gemeinschaft würde dies schon ein bruch zu ihrer Meinung sein, aber für mich wäre es defintiv eine art von...sagen wir Weiterendwicklung und weitesgehend sind ja die meisten Mandos auf seiten des Imperiums, was für mich jetzt kein Bruch mit den Tradititonen der Mandos od. mit ihren bisherigen Leben darstellt...

      Angelpunkt: Normalerweise würde ich jetzt 'Militär-Berater' schreiben, aber Cesh ist nicht wirklich Kriegserfahren und hällt sich eher aus solchen Dingen bisher fern. Womit ich aber nicht sagen würde, das sie es auch weiterhin tuen würde. Naja evtl wurde sie durch den Kontakt des kleinen Hauses empfohlen? Ihr habt viele Schüler, Meister, Sith und Krieger, aber wie wäre es mal mit einen 'Handwerker'? Auch Übungsklingen müssen repariert werden? ^^ Evtl auch als ausbilder für Rüstung u. Blaster? Auch der eidelste Sith will wissen, wie man sich schützen kann ^^und nicht nur mit Lichtschwert ;)
      Möglichkeiten gibt es viele, wie man Cesh 'intregrieren' könnte und mit mir kann man reden ;)

      Tante Edit:

      Alter: Sie ist jetzt 35
      Grösse: Klein wurde zu Normal ;)
    • Kathrine schrieb:

      Doch ich sehe es lieber so: Ich kann noch 1,2 oder 10 Schwächen u. Stärken hinschreiben, doch am Ende wäre ich damit unglücklich, ich spiele lieber mein Char IG aus und forme ihn während seiner RP zeit. Generell hasse ich Bewerbungen und immer wieder musste ich mich dabei erwischen, Dinge zu erwähnen, die IG komplett anders ausfallen und somit wiedersprechen.
      Das war eigentlich nicht, was ich meinte. ^^
      Wir haben uns hier auf ein gewisses Powerlevel festgelegt, das im Allgemeinen als eher "niedrig" angesehen wird. Deswegen die Bewerbungen und der Überblick für uns. In der Bewerbung sollte der Charakter so beschrieben werden, wie er nachher auch ist. Natürlich kann er sich weiterentwickeln. Ganz klar. Aber das Grundkonstrukt sollte eben vorhanden sein. Nur weil sie jetzt nichtmachtsensitiv ist, finde ich nicht, dass wir über Powerlevel hinwegsehen können.
      Dass irgendwas dem Konzept am Ende komplett widerspricht, sollte daher bitte gänzlich vermieden werden. Das führt zu Frust auf allen Seiten und zu inkonsequenten Charakteren. ;)
      Also nochmal die Bitte: Ergänze ein paar Schwächen, die ihr Powerlevel etwas senken. :) Der Rest kann mir da natürlich gerne widersprechen, wenn ihr die Balance angemessen findet.

      Ach und für meine eigene Checkliste wäre eine Antwort auf meine Frage zu dem Schmieden noch nett, danke :)
    • in puncto Einspieler kann ich vielleicht dienen

      Ich Leite am Mittwoch einen kleinen Raumschlacht plot in dem es darum geht dass ein republikanischer Transporter unseren Luftraum durchquert um eine sicherere Route zurück zur Republik zu finden

      dieser Transporter wird von einer unserer Staffeln überfallen allerdings würde deine Kopfgeldjägerin natürlich nichts davon wissen dass wir uns auf diesem Planeten aufhalten und diesen Transporter überfallen wollen weshalb sie vielleicht selbst auf die Idee kommt diesen Transporter zu überfallen oder ihn sich zumindest einmal anzusehen.

      Dementsprechend können dein Charakter so zu unserem Gefolge finden bemerkt eben dass wir schon überfallen und unterstützt uns vielleicht um sich einen kleinen Anteil zu verdienen oder irgendwie so etwas in der Art allerdings ist das nur ein kleiner Vorschlag und du kannst dir natürlich auch etwas Eigenes ausdenken da ich auch nur vermuten kann ob dein Charakter so etwas tun würde ich kenne ihn natürlich nicht.

      Der Plot an sich würde am Mittwoch stattfinden.
    • Zu der kleinen Plot Idee sollte man natürlich noch einwerfen, dass wir uns nicht in der Nähe von Alderaan befinden, sonder wir im Outer Rim angesiedelt sind.

      Demnach müsste Cesh dort unterwegs sein, damit sie Teil dieser kleiner Raumschlacht werden kann oder den Transporter vor uns entdeckt. ^^
      :vindicar: Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein. :syntunir:
    • Hallo Kathrine,

      danke für deine Bewerbung und willkommen im Forum.

      Ich kann mich nur anschließen - cool mal wieder eine Mando-Bewerbung zu lesen, die waren über all die Jahre sehr rar gesäht.

      Die wesentlichen Punkte/Fragen wurden ja schon geklärt und mit denen gegebenen Antworten bin ich einverstanden. ;)

      Zwar ist es durchaus so, dass wir eben eine deutliche Überzahl an Sith haben, aber Mandos sind nicht ohne Grund Verbündete des Imperiums. Das sind harte Krieger, die auch für Trainings und gemeinsame Einsätze herhalten. Insbesondere den Aspekt der Schmiedin finde ich interessant und das wird sicher Anspielpunkte generieren.

      Mit der Plot-Idee am Mittwoch gehe ich ebenso konform.

      Und zu deiner Frage: Der Vorschlag ist dein Einführungs-RP mit diesem Plot zu kombinieren/abzuhandeln.

      Es ist in der Tat die eine Frage, die für mich noch offen ist: Was veranlasst sie von Alderaan aufzubrechen, wo sie ja nun eine ganze Weile ein recht geordnetes Leben hatte? Der Plot-Vorschlag mit dem Transporter könnte ja Gerüchte über einen Schatz oder so beinhalten, die so gut sind, dass sie sich das nicht entgehen lassen kann. Oder sie hört einer ihrer alten Erzfeinde (so sie welche hat) sind in dem Sektor unterwegs und sie stolpert zufällig in unseren Kampf mit diesem Transporter.

      Oder sie hat von Alderaan und dem Adel genug, will wirklich nochmal kämpfen oder zumindest im Imperium unter Sith arbeiten, ggf. irgendwo einen eigenen Clan gründen und sucht deshalb Sith abseits der Kernwelten, die ihr diese soziale Struktur ohne die drohende Hand der Zitadelle bieten können.

      Möglichkeiten gäbe es sicher viele, aber einen *Grund* warum sie zu uns kommt bräuchte es in jedem Fall :)

      VG Vastor
      :maskelila: Inc.
    • @Vastor & @Artonian

      Was halltet ihr hier von, ist ne Abwandlung deiner ersten Idee Vastor: Sie ist im Namen von mehreren Adeligen unterwegs, wir können hier ruhig Thul nehmen? Naja auf den Transporter, könnte etwas sein, was den Adeligen abhanden kam und sie wollen es wieder haben. Also bieten sie Cesh ein bischen Credits an und sie macht sich auf den Socken. Ich könnte mir hier auch vorstellen, dass der Transporter, ein verfeindeten Clan, ihres Clans ist oder einer der verfeindeten Adelshaus gehört.

      Oder ne andre Möglichkeit: Irgendein armer SID Wicht, der mit Cesh noch ne Rechnung offen hat, hat gesteckt bekommen, dass ihr dort auftaucht und hat den Plan geschmiedet, sie durch euch töten zu lassen. Also greiert er irgendein Vorwand, um sie dort hinzulocken. Das könnt unter anderem, ein Clanmitglied sein, dass dort gefangen gehalten wurde oder eben besagter oben genannter Auftrag oder Cesh's Clan ruft sie zu diesen Auftrag..etc. Auf jedenfall malt, sich der Wicht den sicheren Tod aus, den von Sith getötete Leichen untersucht man kaum, denn hier - und das kann man in SWTOR sehr oft sehen - kam die Laune eines oder mehrere Sith zur Geltung und sie ist dieser Laune zum Opfer gefallen. Also ein Plan zum perfekten Mord, mit geringen Mittel, sollte Cesh überleben, müsste sie erstmal herausfinden, dass alles für sie nur Photoshop aka Fake war. Dass aber alternativ vielleicht ein Jobangebot für sie herausspringt, kann keiner voraussehen.

      Wobei hier gleich weitere Möglichkeiten gibt:
      a) Artorian hat weiterem Stoff für ein nächten Plot der mit dem SID zu tun hat, wenn ihr wollt ^^ Ich trette geren das Copyright ab :D
      b) ich habe definitiv einen Vorwand, von Alderaan zu verschwinden mit Cesh, ohne gleich alles aufgeben zu müssen
      c) Kann das RP variabel gehalten werden, der ein offenes Ende erlaubt. Bevorzugt, dass sie nicht wirklich in irgendeiner Kiste landet ;)
    • Keine Schlechte Idee, der Transporter wird nicht schlecht bewacht werden, vermutlich zuviel für eine einzige Person weswegen deine Idee mit dem SID gut passen würde, er schickt dich mit dem Wissen da hin das es nur ein Transporter und vielleicht 2 Schiffe obwohl es deutlich mehr sind. Dann könnte dir das Gefolge quasi den hintern retten und du es in der Raumschlacht dabei unterstützen um anschließend vielleicht für uns zu Arbeiten, (wohl auch um an Kontakte zu kommen und deinen SID agenten zu finden, der dich verraten hat.) DIesen Plot der damit zu tun hat, würde ich dir dann einfach als Character Plot lassen und der kann in naher oder ferner zukunft ja mal wieder von dir aufgegriffen und zu einem Plot gemacht werden. Sofort ausspielen könnte ich den SID Plot nicht, da es schlicht nicht in meine Plot Reihe passt ^^