[Angenommen] Akolyth Tedjao

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Angenommen] Akolyth Tedjao

      Name:Tedjao
      Geschlecht:Männlich
      Rasse:Rattataki
      Alter:21
      Rang:Akolyth
      Ausbildungsschwerpunkt(Hexer, Krieger, Attentäter, etc.):

      Erscheinungsbild:
      Tedjao, ist 1,70 groß und von athletisch drahtiger Statur. Seinauffälligstes Merkmal, sind wohl die Tattoowierungen, der jungeRattataki während seines Lebens in den Höhlen auf Rattatakerhalten. Als nächstes werden wohl die zahllosen Narben, die sichüber die Tattoowierungen, wie Fäden die man ihm über seinen Kopfgeworfen hat ziehen. Das meiste sind zusammengenähte Schnittwundenoder Kratzer. Wie die meisten Mitglieder seines Volkes trägt ernicht ein einziges Haar auf seinem Kopf.

      AktuellerAufenthaltsort: Akademie Dromund Kaas
      Auftreten(Verhalten): Die Allgemeine Verhaltensweise des Rattataki istzurückhaltend und berechnend.


      Stärkendes Charakters:Machtanwendung im Rahmen, in dem es sich für einenAkolythen geziemt.
      Schwächendes Charakters: Gelegentliche Überheblichkeit und persönlicherÜberbewertung seiner Fähigkeiten, sowie langwierigeKonfrontationen. Ebenso wenig empfinden für das Imperium an sich.

      Geburtsort:Rattatak
      Alterbei Eintritt in die Akademie:14
      Alterbei Ernennung zum Sith: -
      KurzeBeschreibung der Akolythenzeit: Tedjao kam als ehemaliger Sklave vonRaumpiraten auf die Akademie auf Dromund Kaas und verblieb dortwährend seiner Ausbildungszeit. Sein Aufseher verstand sich gut imUmgang mit der Macht und lehrte dieses Wissen innerhalb seinesKaders. Oftmals, kam es zu kämpfen unter den Akolythen, in denen alsFremdling meist der Rattataki das erste Ziel von Angriffen wurde undkonnte sich so selten in kämpfen behaupten, daher entschloss ersich, sich dem Schriften in den Archiven der Akademie zu widmen, indenen er meist Keilereien und ähnlichem fern bleibenkonnte.


      BeschreibtEuren Charakter im Freitext mit eigenen Worten, nennt essentielleErlebnisse des Charakters. Welche Ereignisse prägten ihn? WelchenRichtlinien folgt er? Nutzt den Freitext um Euren Charakter ineigenen Worten zu beschreiben:
      Tedjao ist nachdem sein Stammbesiegt wurde von der Sklaverei unter Piraten, in die Sklaverei imImperium gerutscht, bis sein Machtpotenzial sich offenbarte und aufdie Akademie in Kaas City überstellt wurde.
      Schonfrüh während seiner Ausbildung kam sein Potenzial die Macht zuverwenden zum Vorschein und war anfangs einer der Akolythen mit demgrößten Potenzial, was sich allerdings änderte, als sich andereAkolythen vermehrt Reinblütige Sith und Menschen gegen ihnhandelten.

      2 NVC: Geburt auf Rattatak
      10 NVC: Stammeskrieg mit einemehemaligen verbündeten Stamm.
      12 NVC: Vernichtung seines Stammesmit Hilfe von Piraten, eintritt in die Sklaverei.
      13 NVC:Befreiung aus der Sklaverei der Piraten und Übergang zur Sklavereiim Imperium
      18 NVC: Entdeckung des Machtpotenzials von Tedjao und Eintritt in dieAkademie auf Dromund Kaas.
      23 NVC:Akolythenausbildung in der Akademie in Kaas City.






      OOCzu Euch als Spieler:

      EuerAlter: 27
      Eurebisherige RP-Erfahrung: Etwa 1 Jahr in SWTOR und diverse PnPs, seidich 16 bin.
      Eurebisherigen Erfahrung im Star Wars, speziell, Sith-Bereich: Was manaus den Filmen kennt und von SWTOR, Kotor 1 und 2 kennt.
      WasIhr sonst loswerden möchtet: Ich hoffe, dass meine Bewerbung ok warund würde mich über regelmäßiges Rollenspiel freuen. :imperium: ftw
    • Hallo Tharnaton,

      vielen Dank für deine Bewerbung. Wir freuen uns über dein Interesse an der Gilde!

      Deine Bewerbung liest sich soweit ganz gut. Mehr Akolythen, yey. ^^
      Dennoch möchte ich dir ein paar Anmerkungen dalassen:

      1. Du schreibst, dass Tedjao zurückhaltend und berechnend ist. Er ist noch ein recht junger Rattataki und soweit ich weiß, ist gerade dieses Volk von Natur aus sehr kampfwütig und aktiv. Eben eine Art wilder Stamm. Vielleicht kannst du das ja im Freitext etwas ausführen. Ist er nicht mit Seinesgleichen aufgewachsen? Ist ihm etwas wiederfahren, dass ihn so geprägt hat? Etwas völlig anderes, vielleicht?
      2. Er ist schon seit sieben Jahren an der Akademie auf Dromund Kaas. Wie kann er da kein „Empfinden“ für das Imperium haben? Magst du vielleicht erläutern, wie es dazu kommt, auch im Freitext oder deiner Antwort. Auf der Akademie werden die Akolythen ja ordentlich indoktriniert, da sie ja für das Imperium und die Sith arbeiten sollen.
      3. Sieben Jahre Zeit als Akolyth ist schon eine recht lange Zeit, besonders für einen Akolythen – der deiner Aussage nach einer mit dem größten Potenzial sein soll. Im Durchschnitt dauert die Ausbildung vier Jahre und kann so ab 13/14 begonnen werden. Es wäre demnach vielleicht gut, Tedjaos Zeit etwas runter zu setzen oder eine gute Begründung zu finden. ;)
      4. Ein bisschen mehr Freitext wäre schön. Da fällt dir sicherlich noch etwas zu ein. Wie ist Tedjao aufgewachsen? Wie hat er den Stammeskrieg und die Vernichtung seiner Verwandten miterlebt? Wie verhielt er sich in der Sklaverei und wie kam er damit zurecht? Wie genau ist seine Machtsensitivität erkannt worden?
      5. Entweder ist in deiner Timeline oder dem Alter bei Eintritt in die Akademie ein Fehler. Oben steht, dass er 14 war. Wenn Tedjao aber 18 NVC in die Akademie gekommen ist, dann war er da 16. ^^


      Das war’s dann auch schon von mir. Ein bisschen mehr Details wären eben schön und zeigen uns, dass du dir auch wirklich Gedanken um den Charakter und das Konzept gemacht hast und er auch einen Hintergrund hat.

      Ich bin gespannt auf deine Antwort. ^^

      Lieber Gruß
      Nimitya
      :vindicar: Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein. :syntunir:
    • Zum ersten Punkt den du genannt hast: Ja es ist etwas wiederfahren, daass ihn so geprägt hat, wollte allerdings noch nicht alle Hintergründe die den Charakter betreffen offen legen. Aber ja ich geb dir Recht, ich hätte den Freitext noch ausführlicher gestalten können, werde ich unten auch abändern.

      Zum zweiten Punkt. Ja sie werden dazu getrimmt aufs Wort zu gehorchen und diverse Propaganda angewandt eben um sie für das Imperium gefügig zu machen. Aber ich werde das im Freitext etwas näher ausformulieren. Im groben beziehe ich mich darauf, dass er vom Kampf in die Unterjochung als Sklave kam. klar hat er sich gewehrt, dennoch muss man bedenken, dass er von seinem Stamm getrennt wurde, was auch einen Rattataki wohl seelisch belasten würde, des weiteren, wird er meiner persönlichen Meinung nach weniger von der Indoktrination erfahren, als andere durch die unterjochung der Fremdlingsrassen.

      Zu Punkt 3. Auch da ist mir ein Denkfehler unterlaufen... das wird abgeändert. Punkt 4. Werd nen ausführlicheren Freitext schreiben.

      Und zu Punkt 5 Ich hab das im Nachhinein unten geändert während ich die Timeline geschrieben habe aber oben nicht.




      Name:Tedjao
      Geschlecht:Männlich
      Rasse:Rattataki
      Alter:21
      Rang:Akolyth
      Ausbildungsschwerpunkt(Hexer, Krieger, Attentäter, etc.):

      Erscheinungsbild:
      Tedjao, ist 1,70 groß und von athletisch drahtiger Statur. Seinauffälligstes Merkmal, sind wohl die Tattoowierungen, der jungeRattataki während seines Lebens in den Höhlen auf Rattatakerhalten. Als nächstes werden wohl die zahllosen Narben, die sichüber die Tattoowierungen, wie Fäden die man ihm über seinen Kopfgeworfen hat ziehen. Das meiste sind zusammengenähte Schnittwundenoder Kratzer. Wie die meisten Mitglieder seines Volkes trägt ernicht ein einziges Haar auf seinem Kopf.

      AktuellerAufenthaltsort: Akademie Dromund Kaas
      Auftreten(Verhalten): Die Allgemeine Verhaltensweise des Rattataki istzurückhaltend und berechnend.


      Stärkendes Charakters:Machtanwendung im Rahmen, in dem es sich für einenAkolythen geziemt.
      Schwächendes Charakters: Gelegentliche Überheblichkeit und persönlicherÜberbewertung seiner Fähigkeiten, sowie langwierigeKonfrontationen. Ebenso wenig empfinden für das Imperium an sich.

      Geburtsort:Rattatak
      Alterbei Eintritt in die Akademie:14
      Alterbei Ernennung zum Sith: -
      Kurze Beschreibung der Akolythenzeit: Tedjao kam als ehemaliger Sklave auf die Akademie auf Dromund Kaas und verblieb dort während seiner Ausbildungszeit. Sein Aufseher verstand sich gut im Umgang mit der Macht und lehrte dieses Wissen innerhalb seines Kaders. Oftmals, kam es zu kämpfen unter den Akolythen, in denen als Fremdling meist der Rattataki das erste Ziel von Angriffen wurde und konnte sich so selten in kämpfen behaupten, daher entschloss ersich, sich dem Schriften in den Archiven der Akademie zu widmen, in denen er meist Keilereien und ähnlichem fern bleiben konnte.


      Freitext: Tedjao wuchs innerhalb seines Stammes auf, dass sich gegen einen größeren behaupten musste. Von Kind an musste er schon trainieren zu kämpfen und war zu dieser Zeit noch wesentlich Temperamentvoller, als bei Eintritt in die Akademie. Schließlich haben sie einen Verbündeten um Hilfe ersucht, mit denen sie in Koexistenz seid mehreren Jahren verblieben sind. Bevor es dann zum Kampf mit dem größeren Kontrahenten kam, verrieten ihre Verbündeten sie, heuerten einige Piraten an, mit der Belohnung, dass sie die Überlebenden von Tedjaos Stamm nach belieben versklaven durften. Nachdem er und die Restlichen Überlebenden seines Stammes in Gefangenschaft gerieten, musste er mit ansehen, wie durch den Kampf im sterben liegende oder geschwächte, systematisch von den Sklavenhändlern ausgesondert wurden. Teilweise wurden sie erschlagen oder in die leere des Weltraums geworfen, da es zu kostspielig wäre sie am Leben zu erhalten. Durch einen Schaden am Hyperraumantrieb musste das Schiff viel Zeit im Weltraum verbringen und die Reparatur zog sich hin, weswegen die Vorräte zur neige gingen und weitere Rattataki seines Stammes auf dem Schiff ihr leben lassen mussten. Tedjao hielt sich was Nahrung anging zurück so gut er konnte, bis es auch unter den Rattataki zu erbarmungslosen Kämpfen kam. Nach mehreren Wochen, erreichten wohl die Kunden der Piraten deren Schiff und wollten ihre Ware abholen. Es handelte sich dabei um Imperiale, die nicht sonderlich erfreut über den Zustand ihrer "Ware" waren und sich daher der Piraten entledigten und gerade eine Hand voll Überlebender dem Imperium zuführten. Da es durch die Kämpfe mit den Zakuul viele einbußen gab und wei Rattataki bekannt für ihre Kämpferische Natur waren, würden Tedjao wohl einen guten Soldaten abgeben. Er verweigerte sich allerdings seinen Ausbildern und wurde daher diverser Foltermethoden und Nahrungsentzug ausgesetzt, was ihm körperlich und Geistig stark zusetzte. Seine Ausbildung ist nur langsam vorran geschritten und es kam zu einem Wendepunkt, als sich ein weiterer Rattataki als Mitglied eben jenes Stammes entpuppte, wegen dem er all dieses Leid ertragen musste. Die in ihm angestaute Wut und Zorn, ließ er in einem Aufschrei los und schleuderte diesen während einer Übung mit Hilfe der Macht davon. Als dies geschah, wurde er der Akademie auf Dromund Kaas überstellt. Als er erfuhr, dass er ein Sith werden solle wusste er zunächst nicht, was er davon halten sollte. Die letzten Jahre seines Lebens waren geprägt von Leid, unterdrückter Wut und nun sollte er sich über all jene erheben, die ihm Gehorsamkeit einflößen wollten. In der ersten Zeit war er wohl zufrieden mit dieser Chance, bis sich seine Mitakolythen, wegen ihres Neides und ihrem Zorn auf Fremdlinge gegen ihn gewendet haben, um sein Ansehen beim Aufseher zu mindern. Da er sonst wenig Möglichkeiten sah sich zu steigern, verbrachte er die meiste Zeit in den Archiven und Meditationskammern der Akademie. Die meisten Akolythen in seinem Kader, wurden entweder bereits getötet oder haben ihre Prüfung abgehalten. Dennoch hatte er weiterhin den Willen am Leben zu bleiben um als Sith Rache an jenen zu nehmen, die für das Schicksal des jungen Rattataki verantwortlich waren.


      2 NVC: Geburt auf Rattatak
      16NVC: Stammeskrieg mit einem ehemaligenverbündeten Stamm.
      17NVC: Vernichtung seine Stammes mit Hilfe vonPiraten, eintritt in die Sklaverei.
      18NVC: Indoktrinierung zumImperium, anfängliche Ausbildung zum Soldaten.
      18NVC: Offenbarung der Machtfertigkeiten von Tedjao und Eintritt in die Akademie auf Dromund Kaas.
      23NVC: Ausbildung des Akolythen.


      So ich hoffe, dass ich dieses Mal nichts vergessen habe. Danke für die Anregungen.^^
    • Hallo Tharnaton,

      danke für die Bearbeitung der Punkte.
      Nun wirkt alles stimmig und passend. Ich selbst habe also keine Anmerkungen mehr und die Berwerbung geht so in Ordnung. ^^

      Ich möchte dich aber noch darauf hinweisen, dass diese Bewerbung hier rein OOC ist und nichts davon ins IC übernommen wird. Wir achten sehr auf eine Trennung von beidem, von daher musst dir keine Sorgen machen, dass plötzlich jemand IC nach etwas fragt. ;)

      Nun bleibt nur noch die Frage zu klären, wie ein Akolyth zu uns kommen soll, wenn er doch eigentlich schon ausgebildet wird. Hast du dir da schon Gedanken gemacht oder etwas überlegt? Ansonsten müssen wir gemeinsam Ideen sammeln.

      Lieber Gruß
      Nimitya
      :vindicar: Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein. :syntunir:
    • Also Gedankenmäßig schwebte mir die Idee vor, dass der Akolyth bei euch seine Prüfung absolvieren soll, antürlich nicht sofort. Oder Vielleicht einfach, dass er im Zuge seiner Ausbildung etwas anderes kennen lernen soll, als die Akademie auf Dromund Kaas, unter der Premisse, dass der Aufseher selbst es wohl nach der langen Ausbildungszeit satt haben könnte, ihm aber wegen seines Potenzials nicht direkt getötet hätte. Das sind aber nur Gedanken und mir ist klar, dass ein gewöhlnlicher Aufseher ihn auch einfach töten könnte, aber dazu fällt mir eher weniger ein, von daher bin ich auch für andere Vorschläge offen.
    • Tharnaton schrieb:

      Also Gedankenmäßig schwebte mir die Idee vor, dass der Akolyth bei euch seine Prüfung absolvieren soll, antürlich nicht sofort. Oder Vielleicht einfach, dass er im Zuge seiner Ausbildung etwas anderes kennen lernen soll, als die Akademie auf Dromund Kaas,
      Vielleicht haben wir während unseres Aufenthalts auf Korriban erfahren, dass es auf DK einen "schwierigen/ungewöhnlichen" Ratattaki Ako gibt, den man eig nicht mehr haben will, aber halt auch nich einfach töten will und deswegen Vastor zuschustern will?
      :maskelila: Inc.
    • Dann würde ich vorschlagen, dass ein paar von uns nach Dromund Kaas kommen, um sich den Akolythen erstmal anzusehen. Das würde Vastor vermutlich nicht direkt selbst machen, sondern sich erstmal von seinen Sith berichten lassen. Sofern sich Tedjao dann gut anstellt und einen guten Eindruck hinterlässt, kann er danach dann zu Vastor gelassen werden.

      Wann hättest du denn Zeit für das erste Probe-RP?
      Genrell halten wir uns so an die Zeit ab 20 Uhr. Ich kann leider noch nicht sagen, wie genau ich die Woche online sein kann, da ich wegen der Arbeit in einem Hotel bin und da ab morgen erstmal das Internet austesten muss. Letzte Woche funktionierte es aber. Ich muss aber auch nicht dabei sein, sofern ein paar andere dabei sein können. Also wirf einfach mal einen Vorschlag ein. ;)
      :vindicar: Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein. :syntunir: