[Angenommen] Shanva Ta'rhoon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Angenommen] Shanva Ta'rhoon

      So, dann will ich endlich auch ein erstes Hallo in die Runde werfen und bevor ich mich tatsächlich bewerbe erst einmal ausloten, ob a) das Online-RP wirklich etwas fürmich ist und b) meine Spielweise überhaupt zu euch passt.

      Vorab oder zuerst kurz etwas zu mir selbst. Ich bin 54 ahre alt und spiele SWTOR mit Unterbrechungen) seit etwa vier Jahren. Interessanterweise hatte ich mich damals schon auf VC angemeldet, hab mich dann aber nie so wirklich zum RP durchringen können. Mittlerweile hab ich die Storys bis auf dem imperialen Agenten durchgespielt und mich nunendlich dazu durchgerungen, dass Abenteuer Rollenspiel zu versuchen. Da ich berufstätig bin und Familie habe beschränkt sich die Spielzeit hauptsächlich auf die Wochenenden in den Abendstunden (etwa in der Zeit von 18:00 bis 22:00/22:30 Uhr). Unter der Woche wenn überhaupt dan nur von 20:00 bis 22:00 Uhr, da ich früh wieder aufstehen muss.

      Aber, und es gibt leider fast immer ein aber, gibt es bei mir noch zwei weitere Handicaps. Zum einen habe ich absolut keine Erfahrung mit Online-Rollenspiel. Zwar hab ich für eine recht lange Zeit (ca. sieben Jahre) Foren-Rollenspiel betrieben, allerdings unterscheidet sich das Foren-Rollenspiel doch erheblich vom Online-Rollenspiel. Von daher bin ich auf diesem Gebiet zwar nicht völlig unbeleckt, aber doch ein Anfänger.
      Zum anderen beschränkt sich meine Kenntnis des Star Wars Universums lediglich auf die Kinofilme und die spielen in SWTOR ja eigentlich keine wesentliche Rolle. Was die Historie, die Schauplätze etc. angeht müsste ich mir den gesamten Hintergrund somit mühsam erlesen. Ich bin in dem Sinne also nicht der Hardcore-Fan, sondern eher deswegen daran interessiert, weil mich SF im allgemeinen interessiert und für mich spannend ist. Insofern mag ich halt auch Star Trek oder (wenn es auch häufig verpönt war/ist) Perry Rhodan (da steck ich am intensivsten drin, da ich die Heftserie bis etwa 2100/2200 gelesen hab).
      Was also das Universum von Star Wars angeht, wäre ich auf eure aktive Hilfe angewiesen.

      So viel vorerst zu meinem persönlichen Hintergrund. Was die möglichen bespielbaren Charaktere angeht, kämen bei mit drei Charaktere in Frage. Den imperialen Agenten kann ich nicht spielen, da sich das Spiel regelmäßig bei den Gesprächen über das Schiffsholo aufhängt.
      Das gilt im Übrigen auch für den ewigen Thron. Da bleib ich regelmßig am Anfang von Kap. Zwei hängen. Liegt wahrscheinlich an meiner alten Mühle. Die ist von der Hardware einfach nicht geeignet.

      Insofern kann ich folgende Charaktere ins Spiel einbringen:

      a) Chasin Ta'rhoon (ich nehm den Vermächtnisnamen als Nachnamen, um so die Familie darzustellen), Sith-Marodeurin, Level 68 bis Fallen Empire gespielt,
      b) Shanva Ta'rhoon, Sith-Hexerin, Level 44 und derzeit in der Story (Kapitel 1) auf Alderaan. Shanva ist Chasins Tochter.
      und
      [list=1]c) Valshyia Ta'rhoon, Söldnerin, Level 67 und bis Fallen Empire gespielt. Valshyia ist Chasins Schwester.
      [/list]
      Sofern ihr zu der Einschtzung kommt, dass ihr es mit mir versuchen möchtet, gebt mir ein kurzes Feedback, welcher der Charaktere mit Blick auf euer Konzept für euch am ehesten in Frage kommt, damit ich für diesen dann den Charakterbogen ausarbeiten kann.

      Im Wesentlichen sollte das erst einmal alles von meiner Seite sein. Wie gesagt, wenn ihr es mit mir versuchen wollt, dann einfach kurz mitteilen, welchen Charakter ich detaillierter für das Spiel ausarbeiten soll.

      Bis dahin.

      Ach ja, ich bin gestern mal ein wenig dem RP auf Tatooinegefolgt und fand es recht anregend. Ich vermute mal, dass euch die Beobachterin beim Droidenhändler aufgefallen ist :D .
    • Heyho ja hab dich gesehen phatgrin

      Also zum Rollenspiel im allgemeinen. Rollenspiel in einem MMORPG ist deutlich dynamischer erfordert mehr Aufmerksamkeit und wissen sollte greifbarer sein als im Forum oder Chat RPG weil man wenn man nicht Grade zwei Bildschirme hat es schwerer hat nebenher zu recherchieren.

      Der wichtigste Punkt vorne weg du bist weder deine Klasse noch dein lvl noch dein Spielstand. Der Charakter wird völlig unabhängig davon gestaltet sonst wäre jeder Charakter im rp der Held der Galaxie und die mächtigsten Lords die PvP engine Götter. Ich hoffe man kann mir folgen. (Wenn nicht mach dir nichts draus ich kann verwirrend sein :D)

      Was du spielst entscheidest am besten du selber du musst deinen char ja mögen. Soldaten und normales personal ist etwas unterbesetzt aber vorhanden. Müsstest halt damit rechnen aber viel auf Sith und Akolythin zu treffen die alle mehr zu sagen haben als du.

      Je nachdem wie fit du mit der Lore bist (da kann man auch helfen wenn man noch nicht so tief drinne steckt) vielleicht einen Akolythin oder Sith. Sith wenn du dich grundlegend gut mit der Lore des Imperium und der Sith auskennst. Akolyth wenn du eher nur rudimentäres wissen hast. Sowas ist für einen Einstieg gut und wenns einem nicht gefällt probiert man halt einen anderen Charakter aus man darf ja twinks haben. Ich glaube 2 Stück für mehr nach Rücksprache? (Hier darf die Gildenleitung gerne korrigierend eingreifen)

      Die meisten starten ihr rp unter der Woche oder am Wochenende nicht vor 20 Uhr da die meisten hier auch in Lohn und Brot stehen eine Ausbildung machen oder studieren. (54 Respekt :thumbup: )

      Zum Fazit es wird eine Umstellung wenn du von Foren rp auf MMORPG rp Umsteigst das kann ich als ehemaliger Chat Rpler sagen zu Mal du halt gleich antworten musst. Man kann weniger etwas nebenher machen. Zu empfehlen ist es es einfach auszuprobieren. Vllt erstellst du dir erst Mal einen einfachen Charakter um rein zu kommen das ganze zu durchschauen und um zu sehen ob es etwas für dich ist. Was auch wichtig ist das trennen von ic und ooc ist schwieriger man muss sich jederzeit klar machen das ic und ooc etwas anderes ist. Und was dir anfangs viel passieren wird wie jedem von uns, konstruktive Kritik. Also wenn Aktionen zu krass sind, wissen zu stark verändert wieder gegeben wird dann wird einem das mitgeteilt. Allerdings nicht mit "boah bist du doof das ist ganz anders" sondern eher "Hey aus den Quellen geht hervor daß...." Wenn die Spieler super sind mit Angebot zum Link oder zur Quelle. Hab hier in der Gilde ooc einen sehr tollen Umgang miteinander erlebt was denke ich auch daran liegt das selbst die jüngsten Spieler ein sehr erwachsenes verhalten an den Tag legen.

      So viel erst Mal von mir bei Fragen einfach fragen und wenn ich Grade scheiß erzählt hab xD es ist spät und das hier ist spontan. Freue mich auf deine ersten Gehversuche im rp :D
    • Hallo Chasin,

      erst einmal Danke für deine Bewerbung und dein Interesse an der Gilde. Schön, dass das Beobachten des gestrigen Plots dich dazu motiviert hat, das RP in Angriff zu nehmen ;)

      Bzgl. der Charaktere gibt es aus unserer Sicht zwei Möglichkeiten:

      a) Du spielst die Tochter, weil die vom Alter besser passt und wir weniger Sith-Hexer als Krieger haben. Würde dann allerdings beinhalten, dass Du dich durchaus einlesen musst und das nicht zu knapp. Ein Grundüberblick über die Historie der Jedi und Sith, der Fähigkeiten und Eigenheiten der dunklen Seite - insbesondere der Hexerei - sowie die Geschichte des Imperiums solltest Du drauf haben. Anders wirst Du den Charakter nicht authentisch rüber bringen.

      b) Du spielst einen Akolythen und lernst das RP, das was für das Sith-Sein wichtig ist, von der Pike auf im RP selbst. Die Vorteile liegen auf der Hand.

      Grundsätzlich: Dass Du RP-Anfänger bist sorgt weder dafür, dass wir dich bevorzugen oder benachteiligen. Wir freuen uns immer darüber, wenn neue Leute ihren Weg zu uns oder swtor insgesamt finden :)

      Deine Online-Zeiten passen ebenso zu unseren. Die meisten von uns sind ab 20 Uhr da und gehen zwischen 22 und 0 Uhr wieder. Also alles gut ;)

      VG Vastor
      :maskelila: Inc.
    • Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Eure Hinweise und Ratschläge haben mir durchaus weitergeholfen. Leider haben sie aber auch meinen Zwiespalt nicht vollstndig beseitigen können, denn im Wesentlichen haben sie genau das bestätigt, weswegen ich mich bislang nicht zum Rollenspiel durchringen konnte. Aber der Reihe nach:


      Asaliyo schrieb:

      Heyho ja hab dich gesehen phatgrin

      Also zum Rollenspiel im allgemeinen. Rollenspiel in einem MMORPG ist deutlich dynamischer erfordert mehr Aufmerksamkeit und wissen sollte greifbarer sein als im Forum oder Chat RPG weil man wenn man nicht Grade zwei Bildschirme hat es schwerer hat nebenher zu recherchieren.

      Der wichtigste Punkt vorne weg du bist weder deine Klasse noch dein lvl noch dein Spielstand. Der Charakter wird völlig unabhängig davon gestaltet sonst wäre jeder Charakter im rp der Held der Galaxie und die mächtigsten Lords die PvP engine Götter. Ich hoffe man kann mir folgen. (Wenn nicht mach dir nichts draus ich kann verwirrend sein :D)
      Der erste Absatz ist einer der wesentlichen Gründe, warum ich bis jetzt gezögert habe. Mir ist vollkommen klar, dass das Online-Rolenspiel ein Echtzeit-Spiel ist und genau von der von dir beschriebenen Dynamik lebt. Das macht auf der einen Seite den Reiz für mich aus, es zu versuchen, da es für mich eine Herausforderung darstellt. Andererseits erfordert es, auch das ist mir klar, jederzeit abrufbare Kenntnisse des allgemeinen Hintergrunds des Spiels selbst und damit kann ich verständlicherweise momentan nicht dienen. Was ich damit sagen will, grundsätzlich möchte ich es gern versuchen, trau mich aber nicht so recht.
      Deswegen erwarte ich aber keine Bevorzugung, denn das wäre allen anderen gegenüber unfair, um auf Vastors Hinweis dazu einzugehen. Allenfalls etwas Verständnis und ein wenig Rücksichtnahme wenn es dann mal zu sehr daneben gehen sollte.

      Zum zweiten Absatz, dass der Spielcharakter nicht mit dem RP-Charakter konform geht, ist mir ebenfalls bewusst. Die Angaben sollten lediglich verdeutlichen,dass ich mit Chasin und Valshayia aktuell kaum noch etwas mache und diese Figuren variabel einsetzbar wären, Shanva dagegen parallel zum RP noch in der Spielstory selbst weiter laufen würde und ggf. nicht auf allen Planeten Zugang hat. Keine Ahnung, ob es da Einschränkungen im Spiel gibt oder nicht. Die Angaben waren daher lediglich als eine kleine Entscheidungshilfe für euch gedacht. Der RP-Charakter selbst wird natürlich unabhängig vom Spielcharakter erstellt. Lediglich die Familie, also das Vermächtnis findet zum Teil Berücksichtigung bzw. soll Berücksichtigung finden.


      Asaliyo schrieb:



      Je nachdem wie fit du mit der Lore bist (da kann man auch helfen wenn man noch nicht so tief drinne steckt) vielleicht einen Akolythin oder Sith. Sith wenn du dich grundlegend gut mit der Lore des Imperium und der Sith auskennst. Akolyth wenn du eher nur rudimentäres wissen hast. Sowas ist für einen Einstieg gut und wenns einem nicht gefällt probiert man halt einen anderen Charakter aus man darf ja twinks haben. Ich glaube 2 Stück für mehr nach Rücksprache? (Hier darf die Gildenleitung gerne korrigierend eingreifen)


      Zum Fazit es wird eine Umstellung wenn du von Foren rp auf MMORPG rp Umsteigst das kann ich als ehemaliger Chat Rpler sagen zu Mal du halt gleich antworten musst. Man kann weniger etwas nebenher machen. Zu empfehlen ist es es einfach auszuprobieren. Vllt erstellst du dir erst Mal einen einfachen Charakter um rein zu kommen das ganze zu durchschauen und um zu sehen ob es etwas für dich ist. Was auch wichtig ist das trennen von ic und ooc ist schwieriger man muss sich jederzeit klar machen das ic und ooc etwas anderes ist. Und was dir anfangs viel passieren wird wie jedem von uns, konstruktive Kritik. Also wenn Aktionen zu krass sind, wissen zu stark verändert wieder gegeben wird dann wird einem das mitgeteilt. Allerdings nicht mit "boah bist du doof das ist ganz anders" sondern eher "Hey aus den Quellen geht hervor daß...." Wenn die Spieler super sind mit Angebot zum Link oder zur Quelle. Hab hier in der Gilde ooc einen sehr tollen Umgang miteinander erlebt was denke ich auch daran liegt das selbst die jüngsten Spieler ein sehr erwachsenes verhalten an den Tag legen.

      Vastor schrieb:


      Bzgl. der Charaktere gibt es aus unserer Sicht zwei Möglichkeiten:

      a) Du spielst die Tochter, weil die vom Alter besser passt und wir weniger Sith-Hexer als Krieger haben. Würde dann allerdings beinhalten, dass Du dich durchaus einlesen musst und das nicht zu knapp. Ein Grundüberblick über die Historie der Jedi und Sith, der Fähigkeiten und Eigenheiten der dunklen Seite - insbesondere der Hexerei - sowie die Geschichte des Imperiums solltest Du drauf haben. Anders wirst Du den Charakter nicht authentisch rüber bringen.

      b) Du spielst einen Akolythen und lernst das RP, das was für das Sith-Sein wichtig ist, von der Pike auf im RP selbst. Die Vorteile liegen auf der Hand.
      Zum Charakter selbst: Da mein Wissen um das Star Wars Universum allenfalls rudimentär ist, dürfte der Einstieg als Akolyth wohl am sinnvollsten sein. Da ihr beide dies unabhngig voneinander vorgeschlagen habt, würde ich dem vertrauensvoll nachkommen und Shanva, als vom Alter her passender, als Charaktergrundlage nehmen und sie zum Akolythen machen. Insofern also Punkt a) und b) von Vastors Vorschlägen verbinden. Bei dieser Variante würde ich auch die wenigsten Probleme mit der Angleichung der Familiengenerationen an die Zeitlinie haben. Apropos Zeitlinie, was ist das aktuelle Jahr? Das hab ich irgendwie noch nicht ganz rausbekommen. Es muss irgendwas in den 20-ern NVC sein (21 oder 22 NVC glaub ich irgendwo gelesen zu haben) wenn ich richtig liege, aber genau weiß ich es nicht. Kurze Info für die Charaktererstellung wäre lieb.
      Wenn ich richtig liege würde der Einstieg dann entweder auf Korriban oder Dromund Kaas erfolgen, da Shanva dann noch auf der Akademie wäre. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

      Abschließend noch etwas zum Thema ic ooc. Das hier eine Trennung erfolgen muss, ist für mich selbstverständlich. Das war seinerzeit im Foren-RP ebenso Grundvoraussetzung. Was ic meinen Char angeht, bin ich für alle Schandtaten, einschließlich des Charaktertods, zu haben. Die Ta'rhoon-Familie ist groß und wenn ein Familienmitglied stirbt, kann ja ein anderes den Weg zu euch finden ;) . Da bin ich wie geagt völlig offen. Twinks würde ich für den Anfang erstmal nicht nutzen, da ich mit einem Char mit Sicherheit genug zu tun haben werden :D .

      So, wenn ihr also mit der Akolythin Shanva Ta'rhoon (die mal eine Sith Hexerin werden möchte) als RP-Charakter einverstanden wärt, würde ich mich die Tage an die Charaktererstellung machen und dann schaun wir einfach, ob es etwas wird. Ich spring halt sozusagen ins kalte Wasser.
    • Hallo Chasin,

      Chasin schrieb:

      Der erste Absatz ist einer der wesentlichen Gründe, warum ich bis jetzt gezögert habe. Mir ist vollkommen klar, dass das Online-Rolenspiel ein Echtzeit-Spiel ist und genau von der von dir beschriebenen Dynamik lebt. Das macht auf der einen Seite den Reiz für mich aus, es zu versuchen, da es für mich eine Herausforderung darstellt. Andererseits erfordert es, auch das ist mir klar, jederzeit abrufbare Kenntnisse des allgemeinen Hintergrunds des Spiels selbst und damit kann ich verständlicherweise momentan nicht dienen. Was ich damit sagen will, grundsätzlich möchte ich es gern versuchen, trau mich aber nicht so recht.
      Deswegen erwarte ich aber keine Bevorzugung, denn das wäre allen anderen gegenüber unfair, um auf Vastors Hinweis dazu einzugehen. Allenfalls etwas Verständnis und ein wenig Rücksichtnahme wenn es dann mal zu sehr daneben gehen sollte.
      Mach dir darüber keine Sorgen. Der Ton macht die Musik, stimmt's? Niemand steinigt dich, wenn Du etwas nicht weißt, schon gar nicht, wenn Du noch ganz neu im Thema bist. Du kriegst also keine verbale Watsche alle fünf Minuten und es hat auch keiner ein Problem damit, das Rp kurz zu pausieren um Sachen zu klären. ;)

      Verständnis und Rücksichtnahme sind entsprechend selbstverständlich - sofern wir sehen das Gegenüber bemüht sich seinerseits die Hinweise aufzunehmen und über die Zeit dazuzulernen, statt sich auf dem Nicht-Wissen auszuruhen. Da Du so intensiv nachfragst und das Thema selbst aufwarfst, setze ich das aber mal bei dir vorraus.

      Auch aus diesen Gründen halte ich es für sinnvoll für dich, mit einer Akolythin zu beginnen. Da darf man auch IC doofe Fragen stellen und muss noch nichts wissen :D

      Aktuell befinden wir uns im Jahr 23 NVC (nach dem Vertrag von Coruscant). Die Community von VC-Rp hat sich vor ewigen Zeiten mal drauf geeinigt, das Realjahr - 2000 zu nehmen. Ergo 2018 - 2000 = 18 NVC. Hinzuzurechnen ist dann jeweils der durch Fallen Empire ausgelöste Zeitsprung von 5 Jahren. Daraus ergibt sich 23 NVC und ab Januar dann 24 NVC. Wir spielen übrigens einen realen Tag als einen Tag in der RP-Welt aus, wie es fast alle im Online-Rp hier in swtor tun.

      Bzgl. Akademie: Wenn dein Mädel schon an einer Akademie sein soll, dann müssten wir uns einen grund überlegen, warum sie dann von dort zu uns verlegt wird. Alternative wäre dass sie noch nicht angefangen hat und wir sie ggf finden und aufnehmen. Möglicherweise kommt die Familie aus der Region der Galaxis, die uns näher ist als den imperialen Kernwelten (wir sind in der Nähe von Hoth und Bespin, die Du ja aus den Filmen kennst beheimatet). Obliegt dir. Das übliche Alter für Akolythen liegt bei 13 (vorher ist es einfach nicht möglich körperlich die Prüfungen auszuhalten) und ungefähr 20. Die übliche Ausbildungszeit beträgt 3-5 Jahre, je nachdem wie viel Vorbildung der Ako hat und wie talentiert er/sie ist.

      Wenn Du dich ans Ausfüllen der Bewerbung machst, nutze bitte unsere Bewerbungsvorlage, die im Bereich Bewerbungen angepinnt ist. Dort sind alle Fragen und Punkte aufgeführt, die wir geklärt haben möchten. Wenn Du etwas nicht weißt, schreib erst einmal ? oder so, dann können wir dir da unter die Arme greifen.

      Und zu deinem allerletzten Satz: Kaltes Wasser ist nicht schlimm. Es regt die Durchblutung an ;)
      :maskelila: Inc.
    • Vielen Dank Visceri für den Link. Der ist wirklich recht hilfreich.


      Vastor schrieb:

      Chasin schrieb:

      Der erste Absatz ist einer der wesentlichen Gründe, warum ich bis jetzt gezögert habe. Mir ist vollkommen klar, dass das Online-Rolenspiel ein Echtzeit-Spiel ist und genau von der von dir beschriebenen Dynamik lebt. Das macht auf der einen Seite den Reiz für mich aus, es zu versuchen, da es für mich eine Herausforderung darstellt. Andererseits erfordert es, auch das ist mir klar, jederzeit abrufbare Kenntnisse des allgemeinen Hintergrunds des Spiels selbst und damit kann ich verständlicherweise momentan nicht dienen. Was ich damit sagen will, grundsätzlich möchte ich es gern versuchen, trau mich aber nicht so recht.
      Deswegen erwarte ich aber keine Bevorzugung, denn das wäre allen anderen gegenüber unfair, um auf Vastors Hinweis dazu einzugehen. Allenfalls etwas Verständnis und ein wenig Rücksichtnahme wenn es dann mal zu sehr daneben gehen sollte.
      Aktuell befinden wir uns im Jahr 23 NVC (nach dem Vertrag von Coruscant). Die Community von VC-Rp hat sich vor ewigen Zeiten mal drauf geeinigt, das Realjahr - 2000 zu nehmen. Ergo 2018 - 2000 = 18 NVC. Hinzuzurechnen ist dann jeweils der durch Fallen Empire ausgelöste Zeitsprung von 5 Jahren. Daraus ergibt sich 23 NVC und ab Januar dann 24 NVC. Wir spielen übrigens einen realen Tag als einen Tag in der RP-Welt aus, wie es fast alle im Online-Rp hier in swtor tun.

      Bzgl. Akademie: Wenn dein Mädel schon an einer Akademie sein soll, dann müssten wir uns einen grund überlegen, warum sie dann von dort zu uns verlegt wird. Alternative wäre dass sie noch nicht angefangen hat und wir sie ggf finden und aufnehmen. Möglicherweise kommt die Familie aus der Region der Galaxis, die uns näher ist als den imperialen Kernwelten (wir sind in der Nähe von Hoth und Bespin, die Du ja aus den Filmen kennst beheimatet). Obliegt dir. Das übliche Alter für Akolythen liegt bei 13 (vorher ist es einfach nicht möglich körperlich die Prüfungen auszuhalten) und ungefähr 20. Die übliche Ausbildungszeit beträgt 3-5 Jahre, je nachdem wie viel Vorbildung der Ako hat und wie talentiert er/sie ist.
      Auch hier erstmal vielen Dank für die Info zur Timeline. Damit kann ich auf jeden Fall entsprechend arbeiten.
      Zur Aufnahme des Mädels in eure Reihen hab ich mir mal ein paar Gedanken gemacht und stelle hier drei Alternativen zur Diskussion.

      1. Shanva ist bereits auf der Akademie (am wahrscheinlichsten wohl Dromund Kaas). Der Kult könnte in diesem Fall im Rahmen eines Aufenthalts eines seiner Mitglieder zu Forschungs- und Informationsbeschaffungszwecken in den dortigen Archiven (ich geh mal davon aus, dass es solche auf DK gibt, ist immerhin die Hauptwelt der Sith) auf das Mädel aufmerksam werden. (z. B. könnte schlummerndes Potenzial erspürt werden) und in der Folge könnte sie schließlich im Gefolge desjenigen mitreisen.

      2. Shanva ist noch nicht auf der Akademie.
      Aufgrund der politischen Situation wird Shanva, da beide Elternteile Sith sind und somit ein Kind bei gemeinsamen Missionen hinderlich wäre, in die Obhut ihrer Großmutter (einer freischaffenden Frachtereignerin) gegeben und wächst dort auf. Im Rahmen des Krieges gegen das ewige Imperium/den ewigen Thron kommt Shanvas Vater um und ihre Mutter zieht sich, von der sich abzeichnenden Entwicklung enttäuscht, vom galaktischen Geschehen zurück.

      Ab hier wären nun zwei Varianten möglich:

      a) Shanva bleibt bei ihrer Großmutter und wird im Rahmen eines Aufenthalts auf Hoth, Belsavis oder Tatooine entdeckt.
      oder
      b) Chasin nimmt Shanva zu sich und zieht sich in die Abgeschiedenheit von Tatooine oder Belsavis zurück und beginnt damit ihre Tochter selbst zu unterweisen, wird jedoch kurz darauf von Mitgliedern des Kults entdeckt. Chasin wird davon überzeugt, dass es für ihre Tochter von größerem Nutzen wäre, wenn diese durch den Kult ausgebildet werden würde.

      Ich hoffe mal, die Varianten sind nicht zu weit hergeholt. M. E. könnten sie eine logische Entwicklung darstellen.

      Falls ihr weitere Ideen habt, immer her damit. Bin da für alles offen was logisch und umsetzbar klingt.

      Ergänzung:

      Variante 2a) hätte den Charme, dass Shanva bis zum Zeitpunkt der Entdeckung/des Erkennens noch nicht mit der Macht und mit Machtanwendern in Berührung gekommen wäre. Es würde für sie sozusagen den ersten Kontakt bedeuten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Chasin ()

    • Hallo auch von mir Chasin,

      ich freue mich, dass unser RP dich dazu angetrieben hat, bei uns reinzusehen. ^^

      Mein Feedback zu deinen Gedanken um den Charakter:

      Ob dein Charakter schon auf einer Akademie gewesen sein soll oder nicht, würde ich davon abhängig machen, wie du dir das zukünftige Spiel mit ihr vorstellst. Möchtest du zeitnah im RP erreichen, dass sie zum Sith ernannt werden soll? Dann würde ich dir empfehlen, dass sie bereits ausgebildet wurde, sodass sie bei uns zum Sith ernannt werden kann. Solltest du als ahnungslose Akolythin starten wollen, welche den Sith Löcher in den Bauch fragt, dann reicht es vollkommen, wenn sie noch keine Akademie besucht hat. Hier solltest du dir nur bewusst sein, dass du IC, wie auch OOC etwa 2 Jahre mit uns spielen müsstest, damit sie die Möglichkeit hat, im Rang aufzusteigen. Mischformen sind möglich.
      Das wäre so der erste Gedanke, den du dir dazu machen solltest.

      Für uns wäre es einfacher, wenn sie noch auf keiner Akademie gewesen ist, da wir sie dann einfach einsammeln könnten. Eine Verlegung sollte immer begründet geschehen, aber auch da lassen sich Möglichkeiten finden. ;)

      Zu deinem Punkt zwei möchte ich noch anmerken, dass es im Imperium ein Gesetz gibt, welches besagt, dass alle machtsensitiven Personen auf eine der Akademien geschickt werden oder getötet werden. Gerade wenn Ihre Eltern also Sith sind, sollten diese dafür sorgen, dass ihre Tochter auf eine Akademie kommt. Falls Shanvas Mutter ebenso imperiumstreu ist, würde sie das gleiche tun. Würde man herausfinden, dass ein Kind - mit passendem Alter, von etwa 13 oder 14 Jahren - bewusst nicht an die Akademi geschickt wurde, könnte das auch Probleme bereiten. Falls die Großmutter davon aber nichts hält und keine imperiale im Herzen ist, ist das natürlich etwas anderes. ^^

      Dem zufolge könnte auch Chasin nicht einfach ihre Tochter unterrichten, sofern sie denn imperiumstreu ist. Nach dem Krieg der Zakuul, könnten sich ihre Ansichten natürlich geändert haben und man könnte einen kleinen Plot daraus machen. Wenn wir Chasin finden, würde sie als Verräterin jedoch Probleme bekommen... ;)

      Dann noch eine Kleinigkeit: IC ist nicht bekannt, dass wir ein Kult sind. IC sind wir nichteinmal ein richtiger Kult, sondern das Gefolge von Darth Vastor. Der Gildenname ist also eher OOC zu betrachten, da sich zumindest bisher kein extremer Kultismus eingestellt hat.

      Das soweit von mir dazu.
      Wenn du noch eie klare Tendenz zu deinen Vorschlägen hören möchtest, würde ich Variante 2 bevorzugen, mit beliebiger Ausprägung.

      Lieber Gruß

      Nimitya
      :vindicar: Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein. :syntunir:
    • Nimitya schrieb:


      Mein Feedback zu deinen Gedanken um den Charakter:

      Ob dein Charakter schon auf einer Akademie gewesen sein soll oder nicht, würde ich davon abhängig machen, wie du dir das zukünftige Spiel mit ihr vorstellst. Möchtest du zeitnah im RP erreichen, dass sie zum Sith ernannt werden soll? Dann würde ich dir empfehlen, dass sie bereits ausgebildet wurde, sodass sie bei uns zum Sith ernannt werden kann. Solltest du als ahnungslose Akolythin starten wollen, welche den Sith Löcher in den Bauch fragt, dann reicht es vollkommen, wenn sie noch keine Akademie besucht hat. Hier solltest du dir nur bewusst sein, dass du IC, wie auch OOC etwa 2 Jahre mit uns spielen müsstest, damit sie die Möglichkeit hat, im Rang aufzusteigen. Mischformen sind möglich.
      Das wäre so der erste Gedanke, den du dir dazu machen solltest.

      Für uns wäre es einfacher, wenn sie noch auf keiner Akademie gewesen ist, da wir sie dann einfach einsammeln könnten. Eine Verlegung sollte immer begründet geschehen, aber auch da lassen sich Möglichkeiten finden. ;)

      Zu deinem Punkt zwei möchte ich noch anmerken, dass es im Imperium ein Gesetz gibt, welches besagt, dass alle machtsensitiven Personen auf eine der Akademien geschickt werden oder getötet werden. Gerade wenn Ihre Eltern also Sith sind, sollten diese dafür sorgen, dass ihre Tochter auf eine Akademie kommt. Falls Shanvas Mutter ebenso imperiumstreu ist, würde sie das gleiche tun. Würde man herausfinden, dass ein Kind - mit passendem Alter, von etwa 13 oder 14 Jahren - bewusst nicht an die Akademi geschickt wurde, könnte das auch Probleme bereiten. Falls die Großmutter davon aber nichts hält und keine imperiale im Herzen ist, ist das natürlich etwas anderes. ^^

      Dem zufolge könnte auch Chasin nicht einfach ihre Tochter unterrichten, sofern sie denn imperiumstreu ist. Nach dem Krieg der Zakuul, könnten sich ihre Ansichten natürlich geändert haben und man könnte einen kleinen Plot daraus machen. Wenn wir Chasin finden, würde sie als Verräterin jedoch Probleme bekommen... ;)

      Das soweit von mir dazu.
      Wenn du noch eie klare Tendenz zu deinen Vorschlägen hören möchtest, würde ich Variante 2 bevorzugen, mit beliebiger Ausprägung.

      Lieber Gruß

      Nimitya
      Grundsätzlich zielt deine Argumentation auf das Szenario, was ich selbst favorisiere. Sowohl das imperiale Gesetz (hätt ich auch dran denken können, immerhin befasst sich sogar eine Qest im Spiel mit diesem Thema), als auch die Tatsache, dass Chasin nach meiner Planng als Verräterin gelten würde, passen logisch zu Szenario 2a). Shanvas Großmutter ist weder 100 % Imperiale, noch 100 % Repblikanerin. Sie sieht in beiden Systemen sowohl Vor-als auch Nachteile und steht somit irgendwo dazwischen. Das bringt sie auch dazu, sowohl mit der Republik als auch mit dem Imperium Geschäfte zu machen. Das zum einen, zum anderen weiß Chasin als Sith natürlich um das imperiale Gesetz und ist sich mit Blick auf ihre Zweifel am Imperium nach dem Krieg mit Zakuul ebenso bewusst, dass sie allein wegen dieser Zweifel als Verräterin gebrandmarkt würde. Insofern dürfte sie sich allein in den Untergrund zrückziehen und keinen Kontakt zu Shanva suchen.
      Insoweit sprechen also deine Argumente einzig dafür, dass Shanva noch auf keiner Akademie ist und noch immer bei ihrer Großmutter auf dem Frachter lebt.

      Ich würde somit dieses Szenario als Hintergrundgeschichte etablieren, so dass ihr sie (wo auch immer) einsammeln könnt.
      Da die Ausbildung als Akolyth in der Regel zwischen 4 und 5 Jahren dauert, ist mir schon bewusst, dass ich dann über einen längeren Zeitraum mitspielen müsste. Ich hatte ehrlich gesagt sogar mit mehr als 2 Jahren gerechnet. Eigentlich finde ich es sogar recht spannend, sie sich langsam entwickeln zu lassen. Ich hoffe nur, dass ich das auch entsprechend spielen kann, denn das dürfte m. E. nicht gerade einfach werden (wahrscheinlich sogar für beide Seiten, denn sie kommt mit einer gewissen Vorprägung aufrund ihrer Erziehung, welche ggf. nicht in jedem Fall mit den Prinzipien der Sith kompatibel sein dürfte). Hm, das könnte sogar richtig interessant werden.

      Eine abschließende Frage noch, bevor ich den Charakterbogen fertigstelle. Ich würde Shanvas Alter gern auf 15 Jahre festlegen, da sie in dem Fall weitgehend ausgewachsen sein sollte und ich so im Laufe des RP nichts mehr an ihrem Aussehen ändern müsste. Ich gehe mal davon aus, dass dies vor dem Hintergrund, dass sie den Augen der Sith bs zu diesem Zeitpunkt verborgen war, nachvollziehbar sein sollte.
      Fall nicht, dann einfach kurz melden, damit ich es noch ändern kann.

      Ansonsten gilt wie immer mein Dank für die Hinweise und Anregungen.
    • Die zwei Jahre wären auch das Minimum. Mehr geht immer und gern, aber sowas kommt ja immer auf den Spieler an. Ich bin da ganz bei dir, aber einige haben das einfach lieber auf eine andere Weise. ;)

      Chasin schrieb:

      Hm, das könnte sogar richtig interessant werden.
      Und gerade solche anderen Ansichten machen das RP interessant, von daher wird das schon klappen. ^^

      Zu dem Alter:
      15 Jahre ist völlig in Ordnung. Du kannst sie gern auch älter machen, wenn du willst. Nach oben hin gibt's keine Beschränkung, da hast du freie Wahl, solange du die Zeit im Konzept sinnvoll füllen kannst.
      :vindicar: Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein. :syntunir:
    • Danke. 15 Jahre ist passend, wenn ich es mit der Familiengeschichte/dem Vermächtnis im Spiel in Einklang bringen möchte. Ansonsten würde ihre Großmutter am Ende etwas zu alt werden. Bei einem Alter von 15 Jahren würde ihre Großmutter Kisharia etwa um die 60 sein, was ja bereits ein recht stolzes Alter für einen Frachterkäptn ist. Das heißt Kiharia und Chasin waren so Anfang 20 als sie jeweils (in Chasins Fall zum ersten Mal) schwanger wurden.

      Gut, dann schau ich, dass ich den Charakterbogen morgen fertig bekomme, damit ihr euch in Ruhe damit befassen könnt.
    • [list]Name: Shanva Ta'rhoon
      Geschlecht: Weiblich

      Rasse: Mensch

      Alter: 15 Jahre

      Rang: (angehende) Akolythin

      Ausbildungsschwerpunkt: Hexe (Fokus Machtanwendung – Machtblitze und optional Gedanken- und Wahrnehmungskontrolle)

      Erscheinungsbild:
      Shanva ist mittelgroß (ca. 1,63 m) und von schlanker nicht allzu kräftiger Figur. Aufgrund ihrer Heimat auf einem Frachter hat sie zwar gelernt kräftig mit anzupacken, jedoch fehlt es ihr in Bezug auf Körperkraft häufig an dem für diese Arbeit erforderlichen Maß.Ihre braune Haut und die hellbraunen Haare sind auf das Erbe ihres Vaters zurückzuführen. Hingegen hat sie ihre braunen Augen und die weichen, fast schon verträumt wirkenden Gesichtszüge von ihrer Mutter in die Wiege gelegt bekommen.
      Ihre Haare trägt sie in der Regel funktional bis zum Kinn reichend, was ihr eine gute Sicht und Beobachtungsmöglichkeit verschafft. Zeitgleich nutzt sie ihren gescheitelten Pony zumeist dazu, in Gesprächen ihr Gesicht zu verdecken, damit ihre Gefühle nicht sofort von ihrem Gesicht abgelesen werden können. Man könnte sagen, sie gibt sich unlesbar, um zu verhindern, dass man sie bzw. ihre Gefühle verletzen kann.

      Aktueller Aufenthaltsort: Frachtschiff ihrer Großmutter Kisharia Ta'rhoon. Insofern also überall in der bekannten Galaxis.

      Auftreten (Verhalten):
      Shanva gibt sich in der Regel eher zurückhaltend und unlesbar. Da sie aufgrund ihrer Reisen durch die Galaxis und die so gemachten Erfahrungen sich davor schützen will, gefühlsmäßig verletzt zu werden. Wenn es jedoch sein muss tritt sie auch kämpferisch (mit Worten als auch mit Taten) für das ein, was sie für richtig hält. Aufgrund ihrer eher freigeistigen Erziehung hat sie gelegentlich Probleme damit, von anderen Anweisungen oder gar Befehle entgegenzunehmen. Insbesondere dann, wenn sie diese für falsch hält.
      Ansonsten ist sie in ihrem Auftreten eine normale heranwachsende Jugendliche.

      Stärken des Charakters:
      Da Shanva auf einem Frachter aufwuchs und so auch seit frühester Kindheit in die technischen Abläufe auf einem Frachtschiff eingebunden war, hat sie ein gewisses Verständnis für Technik allgemein und Schiffstechnik im besonderen entwickelt.

      Schwächen des Charakters:
      Durch das eher unabhängige Leben auf einem Frachtschiff und die überwiegend freigeistige Erziehung ihrer Großmutter hat Shanva gewisse Probleme mit einengenden Kommandostrukturen und Autoritäten. Sie ist es gewöhnt, immer und überall ihre Meinung zu sagen und entsprechend zu vertreten. Zudem zählt sie körperlich nicht gerade zu den stärksten, was sie durch eine größere Agilität auszugleichen versucht.

      Zu den Stärken und Schwächen allgemein ist zu sagen, dass Shanva afgrund ihres Alters bis auf die vorgenannten keine weiteren ausgeprägten Stärken oder Schwächen hat. Sie entspricht insoweit einer für ihr Alter völlig durchschnittlichen Jugendlichen.

      Geburtsort: Dromund Kaas

      Beschreibt Euren Charakter im Freitext mit eigenen Worten, nennt essentielle Erlebnisse des Charakters. Welche Ereignisse prägten ihn? Welchen Richtlinien folgt er? Nutzt den Freitext um Euren Charakter in eigenen Worten zu beschreiben:
      Aufgrund ihres noch sehr jungen Alters gab es in ihrem Leben bislang nur wenig prägende Ereignisse. Da sie seit ihrer Geburt bei ihrer Großmutter lebte und von dieser aufgezogen wurde, ist es, um zu verstehen warum Shanva so ist wie sie ist, von essentieller Bedeutung, die Vorgeschichte ihrer Großmutter zu kennen.

      Diese beginnt im Jahr 37 VVC, inmitten der Wirren des Großen Galaktischen Krieges, mit der Geburt des Zwillingspaares Bayare und Kisharia Ta'rhoon. Beide Mädchen wuchsen bis zu ihrem 18. Lebensjahr im Handelsunternehmen ihrer Eltern auf Corellia auf. Im Laufe dieser Zeit lernten sie alles über den galaktischen Handel, den Aufbau eines notwendigen Beziehungsgeflechts etc.. Eben alles, was zur erfolgreichen Führung eines Handelsunternehmens erforderlich ist. Mit Vollendung ihres 18. Lebensjahres bekamen beide Schwestern ihren Anteil am elterlichen Unternehmen ausbezahlt und gründeten mit diesem Startkapital ihr eigenes Frachtunternehmen.
      Bestand bis dahin noch ein enges Verhältnis zwischen dem Zwillingspaar, so sollte sich dies in den folgenden vier Jahren ihrer gemeinsamen Handelstätigkeit ändern. Bereits während ihrer Ausbildungszeit im elterlichen Unternehmen bildeten sich erste Ansätze unterschiedlicher Auffassungen hinsichtlich der Unternehmensführung, aber auch in ihren allgemeinen gesellschaftlichen Ansichten, zwischen den Geschwistern heraus.
      Während Bayare fest den Gedanken der Demokratie verfocht und daher ausschließlich der Republik zugeneigt war, erkannte Kisharia immer mehr, dass es sowohl in der Republik als auch im Imperium Licht und Schatten gab. Beide Systeme für sich waren ihrer Ansicht nach zwar dazu in der Lage, Stabilität und Ordnung in der Galaxis zu sichern. Allerdings bezweifelte sie, dass es sowohl der Republik als auch dem Imperium geligen würde, die Freiheit in der Galaxis zu verteidigen, obwohl beide für sich genau dies in Anspruch nahmen. Denn beide Systeme basierten mehr oder weniger darauf, die Freiheit der einen durch Repression anderer zu erlangen. Insofern gelangte Kisharia letztendlich zu der Ansicht, dass es so etwas wie Freiheit und Frieden nicht gab, dass es immer Konflikte zwischen denen, die sich frei und denen, die sich unfrei fühlten, geben würde. Dass wahre Freihei nur in Chaos und Anarchie, nicht in Stabilität und Ordnung zu finden sei. So kam es, dass Kisharia letztendlich auch nichts Verwerfliches darin sah, sowohl mit der Repblik als auch mit dem Imperim Handelsbeziehungen zu knüpfen, Bayare hingegen den Handel mit dem Imperim strikt ablehnte.
      Zum endgültigen Zerwürfnis kam es schließlich, als sich beide Schwestern, wie bei Zwillingen häufiger vorkommend, in den selben Mann verliebten und am Ende beide von diesem schwanger wurden.
      Kisharia nahm dies zm Anlass, aus dem gemeinsamen Geschäft auszusteigen und mit ihrem Anteil daran auf Tatooine ein eigenes Unternehmen zu gründen. Die Lage im Outer Rim wählte sie vor allem aus zwei Gründen. Zum einen, um von der Republik und dem Imperium unabhängig zu sein und zum anderen, um so besser mit beiden Handelsgeschäfte schließen zu können.
      Als dann ihre Tochter Chasin, welche 14 VVC zur Welt kam, schließlich 8 NVC ihr ihre Enkeltochter Shanva anvertraute, wurde diese von ihr genau in dem vorgenannten Sinn erzogen.

      Insofern sieht Shanva in beiden Systemen ebenso Licht und Schatten, vor allem, weil sie auf ihren Handelseisen mit eigenen Augen sehen und erleben durfte, dass es in beiden Systemen zu Ungerechtigkeiten und daraus folgend zu Streitigkeiten und Auseinandersetzungen kam.
      Bei ihren kurzen Besuchen und Treffen konnten ihre Eltern nicht den erforderlichen Einfluss ausüben, um Shanva von ihren Überzeugungen einzunehmen und diese von den ihr eigenen Überzeugungen abzubringen.
      Ganz im Gegenteil wurden diese Überzeugungen letztendlich sogar gefestigt, als Shanva mitte des Jahres 23 NVC eine Holonachricht ihrer Mutter erhielt, in der diese ihrer Tochter mitteilte, dass ihr Vater im Krieg gegen Zakuul gefallen sei und sie selbst sich aus Enttäuschng über das Auseinanderbrechen der Allianz und das Wiederaufflammen des Konflikts zwischen Imperium und Republik ins Exil zrückziehen würde. Eine Rückkehr zuum Imperium würde unter den gegebenen Umstnden nicht in Frage kommen. Zusammen mit dieser Holonachricht erhielt Shanva, als einzige Erinnerung an ihren Vater, dessen Lichtschwert, mit der Bitte ihrer Mtter, dieses immer in Ehren zu halten.

      Timeline der Vita des Charakters:
      8 NVC – Geburt auf Dromund Kaas
      von 8 NVC bis 23 NVC aufwachsen auf dem Frachter ihrer Großmutter


      OOC zu Euch als Spieler:
      Euer Alter: 53 (in vier Monaten 54)
      Eure bisherige RP-Erfahrung: Nur Foren-RP (ca. 7 Jahre) Online-RP keine Erfahrung
      Eure bisherigen Erfahrung im Star Wars, speziell, Sith-Bereich: rudimentär-nur aus den Kinofilmen
      Was Ihr sonst loswerden möchtet: Das meiste ist glaub ich schon gesagt.
      [/list]


      So, soweit der erste Entwurf. Ihrdürft diesen nun genüsslich auseinandernehmen.
    • Hallo Chasin,

      danke für die Bewerbung. Liest sich sehr gut! Tatsächlich wird ein "auseinander nehmen" auch gar nicht nötig sein, lediglich drei kleine Hinweise haben sich aufgetan.

      Chasin schrieb:

      Ausbildungsschwerpunkt: Hexe (Fokus Machtanwendung – Machtblitze und optional Gedanken- und Wahrnehmungskontrolle)

      Da Shanva ja noch gar keine Ausbildung erfahren hat, gehen wir davon aus, dass damit ihr Ziel gemeint ist. Dazu möchte ich erwähnen, dass Machtblitze extrem schwierig sind und eine fortgeschrittene Technik der Hexerei darstellen. SWTOR macht da leider einen schlechten Job, das heraus zu stellen. Kein Akolyth kann Machtblitze (außer so Ausnahmefiguren wie der Imperator, Exal Kresh etc. Eben keine Otto-Normal-Akolythen). Shanva kann entsprechend sehr gerne interesse an der Fähigkeit zeigen und irgendwann anfangen diese zu trainieren, wirklich beherrschen wird sie das aber erst als Sith.

      Das nur vorab damit keine falsche Erwartung geweckt ist :)

      Chasin schrieb:

      Zusammen mit dieser Holonachricht erhielt Shanva, als einzige Erinnerung an ihren Vater, dessen Lichtschwert, mit der Bitte ihrer Mtter, dieses immer in Ehren zu halten.

      Auch hier nur ein Hinweis der Sicherheit halber: Das Schwert wird man ihr abnehmen, sobald sie bei uns ankommt bzw. ihr zumindest verbieten es zu nutzen, damit zu trainieren und was auch immer. Als Akolyth bekommt sie erst einmal ein Trainingsschwert. Aber das hast Du dir ja vielleicht auch schon gedacht :)

      Letzter Punkt: Im Freitext ging es jetzt primär um die Großmutter, deren Ansichten und wie das Shanva beeinflusst hat. Über sie selbst gibt's nur einen Absatz. Wenn dir noch etwas einfällt - irgendein Ereignis oder einen Erfolg/Misserfolg den sie bislang erlebt hat, dann freue ich mich über einen weiteren Absatz zu ihr.

      Mehr haben Nimitya und ich nicht. In diesem Sinne :thumbup:
      :maskelila: Inc.
    • Na, da bin ich doch schon beruhigt, dass der Charakterbogen an sich ganz gut geworden ist. Zu deinen Anmerkungen uurz folgendes:

      Zu Punkt 1

      Keine Sorge, da mache ich mir keine falschen Vorstellungen. Du hast das schon richtig erkannt, dass Shanva im Rahmen der Ausbildung Interesse an der Blitzdingserei zeigt, diese aber ein langfristiges Ziel ist und erst während der späteren Studien als Sith (wenn überhaupt) gemeistert werden kann.

      Zu Punkt 2

      Ja, das ist mir während des Schreibens auch wieder eingefallen, insofern ist es mir ebenfalls bewust., dass Akolythen noch kein Lichtschwert führen dürfen. Ich hab es aber trotzdem aufgenommen, damit klar ist, warum Shanva überhaupt eines ihr eigen nennt.

      Zu Punkt 3

      Ich hab eine Weilchen hin und her überlegt, ob es sinnvoll ist, ein oder zwei Ereignisse einzflechten, habe mich letztendlich aber bewusst dagagen entschieden.
      Wenn man bedenkt, dass Shanva erst 15 ahre alt ist und bis in ein Alter von 7 bis 8 Jahren wahrscheinlich nr wenige Kontakte mit der Welt außerhalb des Raumfrachters hatte, bleibt ein Zeitraum von lediglich weiteren 7 bis 8 Jahren, in der sich solche Schlüsselereignisse ereignet haben können. Die Wahrscheinlichkeit dafür habe ich insofern als eher gering eingeschätzt, so dass Shanva für mein Dafürhalten im Wesentlichen eine normale Kindheit gehabt haben dürfte. Die Zeitspanne von 7 bis 8 Jahren bietet halt wenig Spielraum, will man das Ganze nicht unnötig auswalzen.
      Die Vorgeschichte ist m. E. hier wichtiger, damit man am Ende einfach besser versteht, wie Shanva ihre Umwelt sieht und wie sie tickt.

      Von daher würde ich an der Hintergrundgeschichte nicht unbedingt etwas ändern wollen, wenn es nicht unabdingbar notwendig sein sollte.
    • Da Tila sich mit mir bzw. Shanva am Donnerstag um 20:00Uhr spontan für ein bilaterales RP auf dem Markt von Alderaan (der auf dem Platz vor dem Thulanwesen) verabredet hat, könnte man dieses nutzen, den ersten Kontakt mit ihr herszustellen und herauszufinden, dass sie Machtsensitiv ist. In der Folge könnte dann (Samsatg ab 20:00 Uhr wäre für mich z. B. machbar) in einem zweiten RP Shanva am Raumhafen von Alderaan abgepasst werden (bevor sie den Planeten wieder verlassen). Das könnte entweder nochmal durch Tila erfolgen oder aber jemand anderes, indemTila die Vorgesetzten in der Zwischenzeit über die Entdeckung informiert und daraufhin ein Empfangskommando auf den Weg geschickt wird.

      Ansonsten kann es auch auf jedem anderen Raumhafen sein (wo sich halt gerade jemand von euch aufhält). Das könnte dann auch am Samstag ab 20:00 hr erfolgen.
    • Hallo Chasin,

      leider hat sich da ein Missverständnis ergeben. Ich habe Tila bereits informiert. Es ist bei uns üblich, dass das Probe-RP zunächst durch mich oder meine Stellvertreterin Nimitya in der Funktion als Gildenleitung begleitet wird. Darüber hinaus könnte Tila nicht ohne weiteres auf Alderaan sein. Das würde jetzt aber zu weit führen.

      Ich würde gerne, wie ursprünglich angedacht, deinen Vorschlag zwei nehmen und das ganze auf Tatooine ausspielen. Dort sind - wie Du ja mitbekommen hast - ohnehin gerade Chars von uns und können somit Gerüchte aufschnappen oder zufällig Personen über den Weg laufen und so weiter.

      Morgen-Freitag würde für mich z.B. passen. Wie sieht es da bei dir aus?
      :maskelila: Inc.
    • Als kleine Ergänzung zu Vastores Aussage:

      Das bedeutet natürlich nicht, dass Tila nicht bei dem Probe-RP dabei sein kann.
      Wir lassen immer allen die Möglichkeit, an dem Probe-RP von neuen Leuten teilzunehmen, nur sollte eben auch ein Teil der Gildenleitung anwesend sein - was sicher verständlich ist. ;)
      :vindicar: Möge Euer Weg stets von der untergehenden Sonne und dem aufgehenden Mond gleichsam beschienen sein. :syntunir:
    • OK, ich hatte das bilaterale RP- mit Tila allerdings nicht als das offizielle Probe-RP angesehen. Das vor allem deswegen, weil Tila bereits kurz nach meinem ersten Post hier im Forum, also zu einem Zeitpunkt, an dem noch nicht einmal klar war, ob sich tatsächlich etwas ergibt, die Frage nach einem zweiseitigen RP stellte. Insofer hatte ich es wie gesagt als freies RP nur so zum Spaß verstanden. Steinigt Tila deswegen bitte nicht ;) .
      Es hätte sich halt gut mit dem offiziellen Probe-RP verbinden lassen. Insofern das Ganze bitte nicht missverstehen. Wahrscheinlich hätte ich es einfach etwas besser erläutern sollen.

      Ansonsten ist Tatooine ok. Da bieten sich sowohl der Raumhafen als auch der Markt an. Shanva könnte ja auch dort Vorräte, Ersatzteile usw. besorgen. Auf einem Frachter fällt schließlich immer etwas an, was man besorgen muss.

      Zeitlich passt mir Freitag besser, da ich nicht weiß, ob unsere Älteste morgen da ist. Wenn ja, dann muss ich sie abends noch nach Hause fahren. Von daher ist morgen eher unsicher.
      Von meiner Seite also Freitag ab 20:00 Uhr auf Tatooine am Markt oder am Raumhafen, was halt besser passt.
    • Okay, dann nehmen wir Freitag.

      Der Punkt ist vor allem, dass Tila nicht spontan und grundlos auf Alderaan sein kann, was am anderen Ende der Galaxis liegt und entsprechend begründet werden müsste. Es funktioniert also schon deshalb nicht. ;)

      Teil mir dann bitte noch deinen CharakterNamen mit und wir schreiben dich Freitag um 20 Uhr an.

      Bis dahin, viele Grüße
      Vastor
      :maskelila: Inc.