[Keine Rückmeldung] Sith Lavera

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Keine Rückmeldung] Sith Lavera

      Name: Lavera
      Geschlecht: Weiblich
      Rasse: Mensch
      Alter: 29 Standardjahre
      Größe: 1,67 m
      Rang: Sith
      Ausbildungsschwerpunkt: nicht vorhanden. Tendenz Richtung Attentäter oder Hexer.

      Erscheinungsbild:
      Lavera ist ist meist in einer schwarzen, leicht gepanzerten, Ledertunika und einem dunklem Helm anzutreffen. Die Tunika ist mit kleinen vergoldeten Metallplatten verziert, auf denen unter anderem auf Brusthöhe ein Sith-Wyrm eingraviert wurde. Auf den Lendenschurz befindet sich, mit goldenen Faden eingestickt, der Kodex der Sith.

      Ihr schwarzer Vollhelm verdeckt ihren ganzen Kopf wodurch vielen ihr Gesicht unbekannt ist. Der Helm besitzt neben Hörnerartigen Applikationen vier rot glühende Sichtschlitze, welche zusammen einen bedrückenden Anblick ergeben.

      Soweit sichtbar scheint sie eine durchschnittliche Figur zu besitzen.

      Spoiler anzeigen
      Meist zeigt sich Lavera lediglich privat oder unter vertrauten ohne Helm, oft in lange Kleider oder leichter freier Trainingskleidung gekleidet.
      Ihre langen dunklen Haare trägt sie dann meist offen oder zu einem Zopf zusammengebunden. Laveras ehemals blauen Augen strahlen inzwischen in einem, durch die Korruption der dunklen Seite gezeichneten, Gelb. Um ihre Augen und Mundwinkel ist sie Tätowiert.

      Auf ihrem Rücken ist eine Brandnarbe zu sehen, welche auf einen treffer mit einem Blastergewehr oder ähnlichem hinweist.



      Aktueller Aufenthaltsort: Dromund Kaas
      Auftreten (Verhalten): Selbstsicher, Respektvoll, Diplomatisch


      Stärken des Charakters:
      + Anpassungsfähig
      + Umgang mit Machtfähigkeiten ( bspw.: Gedankenmanipulation, Machtblitze,Telikenese)
      + Diplomatisch und Geduldig

      Schwächen des Charakters:
      - eher unterer durchschnitt im Lichtschwertkampf
      - verfügt zwar über wissen machtvoller Machttechniken, kann diese aber nicht lange im Kampf einsetzen ohne schnell zu erschöpfen.
      - bisher keine Ausbildung auf einen speziellen Schwerpunkt erhalten (Kriegsbedingt)


      Geburtsort: Dromund Kaas
      Alter bei Eintritt in die Akademie Dromund Kaas: 15 Standardjahre
      Alter bei Ernennung zum Sith: 20 Standardjahre
      Kurze Beschreibung der Akolythenzeit:
      Auch wenn Laveras Fähigkeiten im Schwertkampf eher im Durchschnitt lag, zeigte sie doch eine starke Begabung im Umgang mit der Macht, was sie gegenüber anderer Akolythen gerne Geheim hielt.
      Lavera zeigte ein hohes Maß an Lernbereitschaft. Sie studierte bis tief in die Nacht in den Archiven die Geschichte, alte Schriften der Sith und trainierte früh morgens, meist noch vor dem Sonnenaufgang, den Schwertkampf sowie ihre Machttechniken.


      Tätigkeiten nach dem Abschluss der Akademie: Verteidigung des Sith-Imperiums gegen Zakuul, Einsatz als Befrager imperialer Gefangener
      Einsatzorte: div. Sith- und Randwelten
      Kurze Beschreibung der Zeit als Sith:
      Kurz vor Laveras letzter Prüfung geriet das Imperium unter Druck, als es von den Zakuul angegriffen wurde. Während das Imperiale Militär mit Hochdruck versuchte die Verluste zu kompensieren, dünnte der Krieg die Reihen der Sith ebenfalls weiter aus. So wurde Laveras Prüfung, wie auch diverser anderer Akolythen, vor gezogen und nach Abschluss dieser zur Verteidigung an die Front geschickt.

      Nachdem Lavera drei vernichtende Niederlagen überlebte, wurde sie während der vierten Schlacht schwer verwundet. Nach der Niederlage des Sith-Imperiums wurde sie als Befrager, Attentäter und für Scharmützel gegen die Republik eingesetzt.

      Beschreibt Euren Charakter im Freitext mit eigenen Worten, nennt essentielle Erlebnisse des Charakters. Welche Ereignisse prägten ihn? Welchen Richtlinien folgt er? Nutzt den Freitext um Euren Charakter in eigenen Worten zu beschreiben:

      Nur einen Tag nach Laveras Ernennung zum Sith wurde sie an die Front versetzt um die Imperialen Truppen gegen die Legionen der Zakuul zu unterstützen.
      Als sie den Transporter verließ war die junge Sith von dem Zustand der Imperialen Soldaten und der behelfsmäßigen Verteidigungsanlagen erschüttert. Überall huschten eifrig Soldaten hin und her, hoben Gräben aus, schafften Munition zu den Geschützen oder versuchten Defektes Gerät wieder zum Laufen zu kriegen.
      Sie befand sich in einem Niemandsland, von der Flora und Fauna war bereits jetzt keine Spur mehr zu sehen und dabei hatte die eigentliche Invasion noch gar nicht begonnen.
      Ein junger Offizier, mit leerem Blick, nahm sie in Empfang: „Ich wurde damit beauftragt euch zu eurer Kompanie zu geleiten, mein Sith-Lord.“ Es war als hätte es ihr die Sprache verschlagen, sie bekam kein Wort heraus und nickte dem Soldaten lediglich Stumm zu…

      … Lavera war schweißgebadet und ihre Muskeln brannten bei jeder Bewegung. Mit einem seitlichen Hieb streckte sie einen Ritter der Zakuul nieder. Es war bereits ihre vierte Schlacht und wie es aussah wohl auch ihre vierte Niederlage.
      Das sie selbst noch nicht unter den Gefallenen war, war ein Wunder.
      Denn kurz nach ihrer Ankunft traf bereits die Invasionsflotte der Zakuul ein. Die Verteidiger wurden von der schieren Macht der Zakuul überrannt, es war ein Gemetzel.
      Ein Laserbolzen, der auf sie zu flog, holte sie aus ihren Gedanken. Lavera blockte diesen mit ihrem Lichtschwert ab und schleuderte einen Machtschock in Richtung der Sprungtruppe die auf sie schoss. Der Droide wurde mehrere Meter nach hinten, gegen einen Baum geschleudert und blieb funkensprühend liegen.
      Keuchend versuchte sie sich einen Überblick zu verschaffen. Das Schlachtfeld war mit Leichen, sowohl Imperialer als auch Zakuul Soldaten überströmt. Die Mörsereinschläge machten die Kommunikation fast unmöglich. Lavera versuchte ihre letzten Kraftreserven zu sammeln, als sie von einem Hilfeschrei abgelenkt wurde.
      Jede Hilfe kam zu spät, von einer Lichtschwertlanze durchbohrt viel der leblose Körper eines anderen Sith zu Boden. Der Ritter wandte sich daraufhin Lavera zu, doch ehe es zu einem Schlagabtausch kommen konnte durchfuhr die junge Sith ein unbeschreiblicher Schmerz.
      Eine Sprungtruppe hatte sie von hinten erwischt. Mit überraschtem und schmerzverzerrtem Blick sah sie zu dem Ritter, der sich bereit einem anderen Imperialen zugewandt hatte. Wie ein Inferno breitete sich der Schmerz im ganzen Körper aus, sie war nicht in der Lage sich zu bewegen. Alles schien sich wie in Zeitlupe zu bewegen und die Kakophonie der Schlacht wich gespenstischer Stille. Ein Bruchteil einer Sekunde später wurde es dunkel…

      … Reflexartig wollte Lavera aufspringen, bereit sich zu verteidigen, doch war es nicht mehr wie ein leichtes heben ihres Oberkörpers ehe der Schmerz und ihre schwachen Muskeln sie wieder in das Bett fallen ließ.
      Betäubt vom Schmerz versuchte sie sich zu orientieren; sie lag auf einer kleinen Pritsche, sie war unbekleidet und lediglich in ein weißes Tuch gewickelt. Ein enger Verband, der um ihren Oberkörper gewickelt war, schnürte ihr die Luft ab und sie war an mehrere Gerätschaften angeschlossen. Lavera fand sich in einem kleinen sterilen Raum, eine flackernde Lampe an der Decke war die einzige Lichtquelle. Plötzlich öffnete sich die Tür, ein Medidroide gefolgt von einem imperialen Offizier betraten den Raum…

      … Lavera hatte Glück, kurz bevor die imperialen Bodentruppen evakuiert wurden, hatte man sie bergen können. Da nicht genügend Kolto zur Verfügung stand um alle verletzten zu versorgen, musste sie mit herkömmlichen Methoden behandelt werden. Durch diesen Fakt verzögerte sich ihre Genesung immens.
      Inzwischen belagerte das Zakuul-Imperium Dromund Kaas und es würde sicher nicht mehr lange dauern bis die Sith kapitulieren mussten.
      Da Lavera noch einige Zeit brauchen würde ihre Kraft wiederzuerlangen, wurde sie einem Reinblütigen Verhörmeister unterstellt. Von diesem sollte sie die nächsten Jahre in den Wegen der Macht geschult werden…

      …Lord Dekri war ein bulliger Reinblüter, welcher zur Zeit der inneren Unruhen im Sith-Imperium dazu eingesetzt wurde Informationen von Verrätern, Deserteuren und politischen Gefangen zu besorgen.
      Seine Opfer sahen den Sith stets in einer granitgrauen Rüstung und einer Metallmaske, auf der eine verzerrte Fratze eingraviert war. Allein schon sein Erscheinungsbild ließ viele Gefangene vor Furcht erstarren.
      Lavera verfeinerte, dank der direkten Lehrstunden Lord Dekris, immer weiter ihr neues Handwerk und wurde immer Erfahrener im Umgang mit der dunklen Seite der Macht.
      Stück für Stück wurden, neben halluzinogenen Mitteln und einfacher Folter Werkzeuge, Machtfähigkeiten die den Geist ihrer Opfers beeinflussten, Machtblitze und spezialisierter Formen der Telekinese Teil ihrer Folter Methoden.
      Und doch waren die meisten Gefangenen von ihrem jugendlichem Anblick oft alles andere als eingeschüchtert, sodass sie stets etwas Überzeugungsarbeit leisten musste ehe ihr der nötige Respekt entgegen gebracht wurde.
      Lord Dekri schüchterte die Gefangenen jedoch bereits mit seinem Erscheinungsbild vor dem Verhör ein. Eine Erfahrung die sie von ihren Opfern nur selten kannte.
      Dies nahm sie zum Anlass eine einschüchternde Maske zu entwerfen und anfertigen zu lassen. Nach mehreren Überarbeitungen erzielte diese ihre Wirkung und Lavera begann die Maske immer öfter auch außerhalb der Verhöre zu tragen….

      …Als das Imperium langsam ihre offensiven gegen ihre Feinde ausdehnte, wurde auch Lavera erneut gegen die Feinde der Sith entsandt. Hauptsächlich war sie an kleinen Scharmützeln oder gezielter Tötungen, an mehr oder eher minder wichtigen Persönlichkeiten, beteiligt. Lavera versuchte ihre Aufgaben stets sorgfältig zu erfüllen. Es ekelte sie an wenn sie mitbekam, wie andere mit Sith ihren Zielen vor der Hinrichtung "spielten" und so teilweise ganze Operationen gefährdeten.
      Lavera musste sich allerdings eingestehen dass ihr inzwischen eindeutig die Praxis mit dem Lichtschwert fehlte, in heiklen Situationen halfen jedoch Machtfahigkeiten, die sie die Jahre zuvor erlernte. War es doch etwas vollkommenanderes gegen Intelligente Lebewesen zu kämpfen statt nur einem hirnlosenDroiden.
      Diese Schwäche sollte sich doch Stück für Stück zumindest verbessern…

      …Nachdem der Krieg zwischen der Galaktischen Republik und dem Sith-Imperium offiziell neu aufflammte und die Truppen der Sith neu geordnet wurden, wurde auch Lavera zurück nach Dromund Kaas beordert von wo aus sie ihre neuen Aufgaben zugeteilt werden sollte…



      Timeline der Vita des Charakters:

      5 VVC Geburt auf Dromund Kaas
      4 NVC Übergabe an die Bildungs- und Erziehungseinrichtung der Akademie auf Dromund Kaas
      10 NVC Offizieller Beitritt der Akademie als Akolyth
      15 NVC Ernennung zum Sith, Einsatz gegen Zakuul
      15 NVC Unterstellung Lord Dekri nach monatiger Genesung
      21 NVC Versetzung an Grenzgebiete, Einsatz „Zur Sicherung der öffentlichen Ordnung“
      24 NVC Beorderung zur Neueinteilung nach Dromund Kaas



      OOC zu Euch als Spieler:

      Euer Alter: 24
      Eure bisherige RP-Erfahrung: Meine bisherigen RP Erfahrungen beschränken sich hauptsächlich in auf swtor und kruzzeitig WoW.
      Eure bisherigen Erfahrung im Star Wars, speziell, Sith-Bereich: Ich habe kurz nach Release im kleinen Kreis ohne Gilde oder Projekt Sith RP betrieben und so Stück für Stück immer mehr Interesse gewonnen, sodass ich zu Zakuul Zeiten auch in kleinere Projekte reingeschaut habe. Hautpsächlich habe ich mich im Sith Bereich aufgehalten
      Was Ihr sonst loswerden möchtet: Da es bei mir mit dem RP etwas her ist und ich einen Teil der Story nur am Rande mitbekommen habe, hoffe ich dass das Konzept in die Timeline passt :P
      Sonst bitte ich gerne um hinweise, wo sich Fehler eingeschlichen haben. ;)

      Wer etwaige Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie gerne behalten :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lavera ()

    • Lavera schrieb:

      Wer etwaige Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie gerne behalten
      Man! Da habe ich mich als natürlich immer absolut fehlerfrei schreibender Spieler richtig gefreut! :(
      Und damit ein "Hallo" von mir! Ich habe mal knapp das rausgesucht, was mir auf den ersten Blick ins Auge gestochen ist - die Story musste ich überspringen, weil ich mich im RP nicht all zu sehr spoilern möchte.


      Lavera schrieb:

      - bisher keine Ausbildung auf einen speziellen Schwerpunkt erhalten (Kriegsbedingt)
      Daran störe ich mich. In einem System wie dem Imperium hat meiner Ansicht nach jeder eine zugeordnete Aufgabe. Sith ohne Ausbildungsschwerpunkt gibt es meiner Ansicht nach nicht - außer vielleicht, wenn man frisch aus der Akademie raus ist.

      Lavera schrieb:

      Alter bei Eintritt in die Akademie: 14 Standardjahre
      Alter bei Ernennung zum Sith: 20 Standardjahre
      6 Jahre ist ne verdammt lange Zeit. Ist okay und kann ich grundsätzlich mit leben, aber für realistisch halte ich alles zwischen 2 und 4 Jahren. Sofern sie kein Fremdling ist, dürfte sie auch etwa in diese Zeit fallen. Wenn du das so beibehalten möchtest, akzeptiere ich das jedoch genauso, wie wenn du es ändern wollen würdest :)



      Das war's erst einmal von mir. Bevor ich aber wieder in die Untiefen des Internets verschwinde, lade ich gerne dazu ein, meine angesprochenen Punkte zu ergänzen!

      *poof*
      lul
    • Hallöle!

      Ich werfe mal ganz kurz und nebenbei meine zwei Kritikpunkte ein. Man möge mich bitte korrigieren, wenn ich falsch liege.

      1. Stärken: ich finde Gedankenmanipulation und Machtblitze mit 29 schon recht stark. Vielleicht würde ich eines der beiden hervorheben und das andere dann so gerade in der "Lernphase" verweilen lassen.

      2. Würde mich im Freitext über Background Story des Charakters freuen. Also prägende Sozialisation vor der Akademie. Sind ja wichtige Jahre ;) Ich überfliege die zwar auch immer nur schnell, aber ein "wo kommt der Charakter her?" hilft immer sehr dabei, auch sowas wie Stärken und Schwächen sowie grundlegende Charaktereigenschaften kennenzulernen.

      Sonst stimme ich Vis zu.
    • Ahoi,

      liest sich für mich stimmig. (Bis auf die Story Dinge. Die lasse ich grundsätzlich aus um mich im Rp nicht zu spoilern)

      Woran ich mich doch irgendwo störe sind die Fähigkeiten. Nyvens Vorschlag ist für mich auch fine.

      Vielleicht würde ich eine der beiden sogar entfernen, da beide recht mächtige Fähigkeiten sind.

      Was ich noch irgendwo gern hätte, wäre eine Definition von der genannten "Gedankenmanipulation". Da gibt es ja viele Möglichkeiten. Ich hab mir mal die hier im Forum erwähnten rausgesucht :


      Mary-Ann schrieb:

      Gedankentrick
      Gedankentrick oder Gedankenkontrolle bezieht sich auf ein Spektrum von Machtfähigkeiten, welche die Gedanken von bewusstseinsfähigen Kreaturen beeinflussen.
      Am häufigsten wird diese Fähigkeit dazu genutzt, damit eine Person auf einen Vorschlag der gemacht wird eingeht durch Stimm-Manipulation, oder das Ziel eine Information Preis gibt. Dies erlaubt es dem Anwender einen Konflikt gewaltlos beizulegen.
      Gedankentrick kann auch dafür verwendet werden das Sensoren falsch interpretiert werden und “friendly fire” unter Gegner entsteht. Eine dunkle Variation dieser Kraft ist Machtkorrumption, die Fähigkeit welche Ziele dazu zwingt sich auf deine Seite zu stellen, während langsam ihre Lebensenergie abgezapft wird.
      Bei dem Gedankentrick wird die Macht dazu genutzt die Wahrnehmung des Zieles zu ändern oder einen Vorschlag in ihren Verstand zu pflanzen. Es funktioniert in der Regel auf Person mit einem schwachen Geist.
      Es gibt jedoch auch Rassen, welche resistent auf diesen Einfluss sind, wie zum Beispiel Hutten, Toydarianer und Dashade.
      Beispiele wie Gedankentrick eingesetzt werden kann, beinhaltet das überzeugen einer anderen Person etwas zu tun, dessen sie sich sonst wiedersetzt hätten. Ein Gefühl von Angst kreieren, oder sie Dinge sehen und hören lassen die nicht da sind, Illusionen eingeschlossen.

      Gedankenkontrolle
      Auch bekannt als Verstand dominieren oder Verstand kontrollieren ist die Gedankenkontrolle das Equivalent des Gedankentrick der Jedi, doch ist Gedankenkontrolle wesentlich invasiver als Gedankentrick.
      Der Anwender übernimmt die komplette Kontrolle über die Gedanken des Opfers/der Opfer. Höhere Level der Fähigkeit erlaubt es mehr Personen zu kontrollieren.

      Gedanken verbiegen
      Diese Fähigkeit ist eine Variation des Gedankentricks, bei der der Anwender in das Bewusstsein eines anderen eindringt und die Wahrnehmung der Realität verändert, so wie es ihm/ihr beliebt.
      So kann man jemandem vorgaukeln das er/sie am ersticken ist oder in Flammen steht oder ähnliches.
      - Inaktiv -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Funkeyy ()

    • Hallo Lavera,

      wir beide hatten ja schon ein kurzes Gespräch. Ich nehme mir mal die Freiheit einen Ausschnitt davon zu zitieren, um auf zwei Unterpunkte einzugehen ;)

      An alle: Schön, dass ihr bereits fleißig (und sinnvoll) kommentiert habt.


      Lavera schrieb:

      Vastor schrieb:

      Lavera schrieb:

      Stärken des Charakters:
      + Anpassungsfähig
      + Umgang mit Machtfähigkeiten ( bspw.: Gedankenmanipulation, Machtblitze,Telikenese)
      Die Gedankenmanipulation ist eine sehr starke Fähigkeit mit potentiell hohem Impact auf andere Spieler. Zudem hat die Fähigkeit viele Nuancen. Da bräuchte ich mehr Input, was sie genau kann, wie sich das auswirkt und wie/wo sie es gelernt hat.Selbiges gilt für Machtblitze. Leider macht das Spiel ja keinen guten Job darin zu vermitteln, dass das eigentlich ziemlich schwer ist - ist es aber. Es ist eine Fähigkeit der Sith-Hexerei zugehörig und erfordert ein hohes Maß an Übung und Konzentration.

      Du hast es in den Schwächen ja damit ausgeglichen, dass sie sowas nicht lange kann, ohne die Konzentration zu verlieren, aber um das besser beurteilen zu können, wäre erstmal das Alter der Sith sowie die Jahresanzahl, die sie schon Sith ist, wichtig.
      Das ist ein berechtigter Einwand. Bezüglich der Gedankenmanipulation und der Erlernung der Machtfähigkeiten steht später im Freitext noch etwas. Zusammengefasst ist die Gedankenmanipulation eine Fähigkeit, die sie nur bei geschwächten Widersachern einsetzen kann. Diese waren, in ihrer damaligen Tätigkeit, meist mit Drogen vollgepumpt und allesamt nicht Machtis gewesen.Die Fähigkeit der Machblitze lernte sie im selben Zeitraum. Für beides berauchte sie mehrere Jahre und konkretes Training eines Sithlords, dem sie dort unterstellt war.

      Damit das mit der Timeline und dem Zakuul alles passt, wird der Char so um die ende 20 anfang 30 sein.

      Hier mal ein Auszug aus dem Freitext (auch hier kann sich ggf noch was ändern)

      "... Lavera verfeinerte, dank der direkten Lehrstunden Lord Dekris, immer weiter ihr neues Handwerk und wurde immer Erfahrener im Umgang mit der dunklen Seite der Macht. Stück für Stück wurden, neben halluzinogenen Mitteln und einfacher Folter Werkzeuge, Machtfähigkeiten die den Geist ihrer Opfers beeinflussten, Machtblitze und spezialisierter Formen der Telekinese Teil ihrer Folter Methoden.
      Und doch waren die meisten Gefangene von ihrem jugendlichem Anblick oft alles andere als eingeschüchtert, sodass sie stets etwas Überzeugungsarbeit leisten musste ehe ihr der nötige Respekt entgegen gebracht wurde.... "


      Vastor schrieb:

      Lavera schrieb:

      - bisher keine Ausbildung auf einen speziellen Schwerpunkt erhalten (Kriegsbedingt)
      Finde ich gut! Mal was anderes, interessant!
      Danke :) Ich hoffe das dieser Punkt dann früher oder später noch zu engeren Kontakten im RP führt. Je nach dem was der Darth oder ggf ein anderer Sith im Gefolge mit ihr vor hat, formbar ist sie ja noch ;)
      Zu mal ich mir denke, dass dies zu so einer Zeit vermutlich gar nicht sooo selten vorgekommen ist.
      Die Fähigkeiten habe ich also auch angemerkt, sind mit den formulierten Einschränkungen (Leute waren unter Drogen, Nicht-Machtis und schon geschwächt) sowie dem Ausgleich in der Kategorie Schwächen (kann sie nich lange, weil Konzentration; dürftig im Lichtschwertkampf) für mich dann okay.

      Beim Machtblitz erwarte ich ebenso wie bei der Gedankenmanipulation, dass das noch weit entfernt von perfekt ist, sondern eben in der fortgeschrittenen Lernphase. Kein Anfänger, aber auch kein Profi.

      Welche Unterart der Gedankenmanipulation es am ehesten trifft, kannst du gern noch ergänzen @Lavera, das hat @Funkeyy ja netterweise zitiert.

      ______

      Wenn sie einen Tag nach der Sithernennung an die Front geschickt wurde, weil der Krieg halt in vollem Gang war und Not an der Frau herrschte, dann finde ich das legitim, dass ihr da noch kein großer Schwerpunkt mitgegeben wurde. Dass man in der Ako-Zeit schon feststellen konnte, dass sie in der Macht begabter ist als im Schwertkampf, wurde ja aufgeführt. Ebenso, dass durch den Lord später ein Schwerpunkt im Sinne von Befragungen gelegt wurde.

      @Vis Punkt bzgl. der 6 Jahre als lange Spanne für einen Menschen stimme ich zu. Kann man so lassen, kann man auch kürzen. Wenn die Spanne kürzer wäre und sie ergo mehr Jahre Sith wäre, wären ihre Fähigkeiten natürlich noch n bisschen besser erklärbar.

      @Nyvens Wunsch nach Background zu den Jugendjahren stimme ich ebenfalls zu. Das wäre noch nice.

      Ansonsten: Sehr schön geschriebene Story im Freitext, hat mir gefallen. popcorn

      :vindicar: :maskelila:
      :maskelila: Inc.
    • Vorab, es freut mich das euch der "Freitext" soweit gefällt. Hab da auch oft hin und her geschrieben damit alles Zeitabschnitte sinnig zusammenpassen :saint:

      Da sich bis auf die drei Punkte keine weiteren Anmerkungen gekommen sind, gehe ich dann mal gerne darauf ein. :)

      Da Vastor ja schon so freundlich war und unsere PN hier zitiert hat, gehe ich auf die Punkte nur noch einmal kurz ein.

      Aber zuerst:

      Tedjao schrieb:

      Hallo,

      Ich wollte nur Mal einwerfen, dass du die Akademie an der du ausgebildet wurdest nicht erwähnt hast.

      Also Dromund kaas oder korriban. Es steht zwar das du von Dromund stammst, aber das heißt ja nix.

      Ansonsten würde denke ich alles von den anderen erwähnt.

      Liebe Grüße
      Das ist vollkommen korrekt, das habe ich oben Ergänzt. Sie wurde auf Dromund Kaas an die Akademie geschickt

      Vis schrieb:

      Lavera schrieb:

      - bisher keine Ausbildung auf einen speziellen Schwerpunkt erhalten (Kriegsbedingt)
      Daran störe ich mich. In einem System wie dem Imperium hat meiner Ansicht nach jeder eine zugeordnete Aufgabe. Sith ohne Ausbildungsschwerpunkt gibt es meiner Ansicht nach nicht - außer vielleicht, wenn man frisch aus der Akademie raus ist.

      Wie oben bereits zitiert, ist Lavera direkt nach ihrer Ernennung zum Sith an die Front gesandt wurden. Da sie dort bereits nach kurzer Zeit verletzt wurde, konnte hier kein Ausbildung zum bspw Krieger oder Attentäter fokussiert werden.
      Nachdem sie wieder Einsatzfähig war, hatte das Sith-Imperium im Endeffekt bereits verloren und es mangelte ihm sowohl an Ressourcen als auch Personal (Sith/Soldaten..).
      Ihr neuer "Meister" oder eher vorgesetzter setzte sie dann ein um von nicht Machtis in verhören Informationen zu erhalten. Dort erhielt sie dann auch bei gewissen Machttechniken Training, was aber kein Ausbildsschwerpunkt in Richtung eines Inquisitors/Hexers darstellte.

      Später wurde sie dann erneut an Kriegsgebiete gesendet, wo sie eher Attentäter und/oder Krieger "arbeitet" leistete. Aber auch hier kein komplettes Training in eine Richtung.
      Sprich sie wurde einfach an den stellen eingesetzt, an denen Sith gebraucht wurden. Da einfach zu wenige Sith zur Verfügung standen, die eine "Ausbildung" in diesem Bereich hatten, wurde sie für diverse Aufgaben eingeteilt. Stets nach dem Motto "Du kannst eine Waffe halten? Dann los, da drüben ist der Feind."

      Vis schrieb:

      Lavera schrieb:

      Alter bei Eintritt in die Akademie: 14 Standardjahre
      Alter bei Ernennung zum Sith: 20 Standardjahre
      6 Jahre ist ne verdammt lange Zeit. Ist okay und kann ich grundsätzlich mit leben, aber für realistisch halte ich alles zwischen 2 und 4 Jahren. Sofern sie kein Fremdling ist, dürfte sie auch etwa in diese Zeit fallen. Wenn du das so beibehalten möchtest, akzeptiere ich das jedoch genauso, wie wenn du es ändern wollen würdest :)
      Hier muss ich zugeben, dass ich alle Jahreszahlen ganz zum Schluss eingefügt habe und da nicht mehr drauf geachtet habe :rolleyes:

      Was möglich wäre, wenn gewünscht, ihren Eintritt auf 15 Jahre hochzusetzen und so die Ausbildungszeit auf 5 Jahre zu reduzieren.
      Da sie 15NVC zum Krieg der Zakuul fertig sein "muss", sonst würde der Hintergrund des Chars nicht mehr passen, kann ich die Ausbildungszeit nicht einfach auf 3 oder 4 Jahre kürzen.

      Nyven schrieb:

      Hallöle!

      Ich werfe mal ganz kurz und nebenbei meine zwei Kritikpunkte ein. Man möge mich bitte korrigieren, wenn ich falsch liege.

      1. Stärken: ich finde Gedankenmanipulation und Machtblitze mit 29 schon recht stark. Vielleicht würde ich eines der beiden hervorheben und das andere dann so gerade in der "Lernphase" verweilen lassen.
      Zum Thema Gedankenmanipulation hat Vastor ja bereits aus unserer PM etwas zitiert. Aber gerne gehe ich da noch mal genauer drauf ein, wie weit sie da spezialisiert ist gerne nehme ich da den Post von @Funkeyy als Hilfe, danke dafür :) Erstmal vorab von einem "Das sind nicht die Droiden die ihr sucht" oder gar einer Zannah die die größten Ängste heraufbeschwört ist Lavera weit von entfernt.
      Bisher hat sie diese Fähigkeiten nur bei geschwächten Gegnern einsetzen können und die Fähigkeit bezieht sich eher auf den Gedankentrick. Alle anderen Fähigkeiten wären bei weitem auch nicht so Zielführend gewesen, zumindest nicht für ihre damaligen Aufgaben.

      Die Machtblitze beherrscht sie natürlich auch nicht perfekt. So könnte sie zur Zeit bspw. nie eine Machtsturm oder ähnliches wirken.
      Die Fähigkeit ist für sie auch nur zeitlich sehr begrenz nutzbar, da diese zu sehr an ihren Kraftreserven zerrt. Also weit entfernt vom Profi, aber auch eine ecke fortgeschrittener wie ein Neuling in diesem Gebiet.


      Nyven schrieb:

      Hallöle!
      2. Würde mich im Freitext über Background Story des Charakters freuen. Also prägende Sozialisation vor der Akademie. Sind ja wichtige Jahre ;) Ich überfliege die zwar auch immer nur schnell, aber ein "wo kommt der Charakter her?" hilft immer sehr dabei, auch sowas wie Stärken und Schwächen sowie grundlegende Charaktereigenschaften kennenzulernen.
      Lavera wurde als Tochter zweier treuer Imperialer auf Dromund Kaas geboren. Wie es jedes imperiale Kind besuchte sie bereits als Kleinkind die Erziehungseinrichtungen und später mit 6 Jahren die Bildungseinrichtungen in Kaas City. So sind bereits die ersten Erinnerungen die Lavera an ihre Kindheit hat voller imperialer Propaganda. Für sie ist das Kastensystem des Sith-Imperiums vollkommen selbstverständlich und die Sith, wie für alle Bürger des Imperiums, die oberste Kaste.
      Mit ihrem Vater besuchte sie als kleines Mädchen gerne die jährlich stattfindenden Militärparaden und ihr sehnlichster Wunsch war es, eines Tages zur Brücken-Crew eines Harrower Dreadnought zu gehören.
      Bis im Alter von 9 Jahren, auf Grund von überdurchschnittlicher sportlicher Leistung, ihre Machtsensitivität festgestellt wurde, weder stark positiv noch negativ auf.




      _________________________________________

      So viel erstmal von mir. Ich wünsche Montag einen guten start in die Woche :thumbsup:
    • hi @Lavera,

      da es nun keine weiteren Rückmeldungen mehr gab, kann die Bewerbung durchaus als akzeptiert betrachtet werden ;)

      Was nun fehlt ist ein erster RP-Termin. Ich kann dir morgen Abend anbieten. Danach sind sowohl ich als auch meine Co-Gildenleiterin im Urlaub. Da würde dann erst Anfang Januar (04.01.) wieder gehen.

      In Anbetracht der bevorstehenden Feiertage und der zwangsläufig erfolgenden Abwesenheiten vieler/der meisten Spieler halte ich es aber dennoch für sinnvoll, wenn wir das bis dahin schieben. Sonst hast du einen ersten Termin und dann hängts zwei Wochen so semi-optimal in der Schwebe.

      Wie gesagt, passt aber beides für mich, Entscheidung überlasse ich dir ;)

      VG Vastor
      :maskelila: Inc.